Werbung

Feuerwehrmuseum Hannover

Feuerwehrmuseum Hannover

Feuerwehrmuseum Hannover

Die Geschichte des hannoverschen Brandschutzes wird auf 230 qm Fläche gezeigt. Im Museum in der Calenberger Neustadt sind ca. 1500 Exponate zu sehen.

Als Vorläufer des Museums gilt die historische Sammlung von Herbert Jürgens und Horst-Günter Holste. Bei einem Tag der offenen Tür wurde diese Mitte der 70er Jahre das erste Mal gezeigt. Eine Heimat fand das Museum im Obergeschoss des denkmalgeschützten ehemaligen Schulgebäudes, welches zur Feuer- und Rettungswache 1 gehört. Bei einem Rundgang durch die Räume kann die Entwicklung des Brandschutzes chronologisch im Kontext mit der hannoverschen Stadtgeschichte erlebt werden. Die Exponate sind fast alles Originale und wurden liebevoll in ehrenamtlicher Arbeit restauriert.

In dem kleinen Museum sind ein paar ganz besondere Exponate zu sehen. Zum Beispiel das Original-Horn des letzten Türmers. Bis 1907 war der Turm der Marktkirche mit einem Turmwächter besetzt, der die Aufgabe hatte bei einem Brand die Feuerwehr zu alarmieren.

Aktuelle Informationen zum Museum sind auf der Seite der Stadt Hannover zu finden.

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Feuerwehrmuseum Hannover: www.hannover-entdecken.de