Alle Artikel mit dem Schlagwort: Medienhaus Hannover

Rentner Rock´n Roll

Rentner Rock´n Roll

Rüstige Rentner in Aktion: Science-Fiction Shorts

Sie tanzt gerne, kreiert neue Strickmuster, sehnt sich nach einem frischen Partner oder hat Erinnerungslücken. Er zieht in geheimer Mission durch die Stadt, hat als Junger reichlich Unfug angestellt oder wankt zwischen Geilheit und Kriegserinnerung. Und gemeinsam haben sie Beziehungsprobleme zu lösen oder werden orchestral begleitet von Stimmen, Erinnerungen und Visionen.

9 Filme in 90 Minuten

Mittwoch, 31.05. – 20 Uhr
Eintritt: 5,-€

Medienhaus Hannover
Schwarzer Bär 6
30449 Hannover
www.medienhaus-hannover.de

Almanya - Willkommen in Deutschland

Almanya – Willkommen in Deutschland

Fröhlich-herzliche Multikultikomödie um einen türkisch- deutschen Familienverband, der auf die Probe gestellt wird, als der Patriarch in die Türkei zurück will.

Almanya, das ist Deutschland. Doch ist dieses Deutschland auch eine Heimat oder die Fremde? Als der 6-jährige Cenk (Rafael Koussouris) an seinem ersten Schultag weder ins deutsche, noch ins türkische Fußball-Team gewählt wird, ist auch er ratlos. „Wer oder was bin ich eigentlich – Deutscher oder Türke?“

Eintritt: 5,-€

Mittwoch, 10.05.2017 um 20:00 Uhr

Medienhaus Hannover
Schwarzer Bär 6
(Eingang Minister-Stüve-Straße)
30449 Hannover
www.medienhaus-hannover.de

Kulturelle Globalisierung am Beispiel ethnischer Tänze

„Kulturelle Globalisierung am Beispiel ethnischer Tänze“

Medienhaus am MittwochKulturelle Globalisierung ist ein dynamischer Prozess und keine Einbahnstraße aus der westlichen Welt hinaus zur Verbreitung der westlichen Kultur. Bei der kulturellen Globalisierung gibt es ein Wechselverhältnis zwischen regionalen Traditionen und interkulturellen Stilen. Diese wirken auf die jeweiligen Kulturen. Positive Effekte können daher in beide Richtungen, also auch in die westliche Kultur hinein, erzielt werden. Dem Prozess der kulturellen Globalisierung wohnen also – werden sie genutzt – durchaus emanzipatorische Chancen und Bereicherungen für alle Seiten inne.

Dieses soll insbesondere am Beispiel des Orientalischen Tanzes verdeutlicht werden. Dabei werden unter anderem Aspekte wie der Orientalismus im Westen des 19. Jahrhunderts, der Einfluss des Orientalischen Tanzes auf das Körperbewusstsein und auf westliche Tanzstile, das Verhältnis der bürgerlichen Kultur zur Erotik und die Unterscheidung zwischen visuellen Subjekten und Objekten thematisiert.

Referentin:Dr. Ulrike Wohler
In Kooperation mit: „World of Orient 2017“

Themenreihe Gesellschaftskritik – In Kooperation mit dem NLQ Hildesheim.

Während der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen gemacht, auf denen Sie zu sehen sein könnten. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit deren Veröffentlichung einverstanden.

Eintritt: frei

Golden Shorts

Golden Shorts 2016

Golden ShortsMi. 07.12.2016, 20 Uhr
Best of Interfilm Festival 2016: 11 Filme in 90 Minuten

Roboterliebe und Alltagswahn, Farbenrausch und Facebook-Falle: Es gibt bei den Golden Shorts im Dezember auch kulinarische Ekstase, Bagger-Tiere, Religionsspaß, Cartoons, Nachwuchstrubel, Verwirrung im Park und einen deftigen Strandzwischenfall. Das 32. interfilm Kurzfilmfestival in Berlin nominierte die Filme, sie fanden in 2016 Beachtung auf vielen Festivals, waren Publikumslieblinge: Internationale Werke voller Fantasie und Schlagfertigkeit.

FRUIT- Gerhard Funk, Deutschland 2016, Animation – ohne Dialoge, 7 Min., Farb-Fantasie
In einem rasanten Spiel aus Formen und Umrissen entwickelt sich eine Geschichte des Wandels und des Dialogs gegensätzlicher Kräfte.

RESET – Jeremy Lutter, Kanada 2015, Kurzspielfilm – engl., 15:30 Min., Roboter-Liebe
Dienstmädchen sollten sich nicht in den Herren verlieben. Vor allem dann nicht, wenn sie nicht dazu programmiert sind.

DAS LEBEN IST HART – Simon Schnellmann, Deutschland 2015, Animation – ohne Dialoge, 3 Min., Alltags-Clip
Wenn einem das Leben mal wieder die Zunge herausstreckt, fragt man sich, ob sich das Aufstehen eigentlich noch lohnt.

I FOLLOW YOU – Jonatan Etzler, Schweden 2015, Kurzspielfilm – engl., 3 Min., Facebook-Groteske
In einer voll besetzten Straßenbahn weiß ein Fremder unangenehm gut über Annas Privatleben Bescheid.

KUKUSCHKA – Dina Velikovskaya, Russland 2016, Animation – ohne Dialoge, 8 Min., Nachwuchs-Parabel
Sehnsuchtsvoll folgt Kukuschka Tag für Tag der Sonne. Als ihr Junges aus dem Ei schlüpft, erschwert das die Reise sehr.

AGE OF RUST – Francesco Aber, Alessandro Mattei, Italien 2014, Kurzspielfilm, Animation – engl., 7Min., Bagger-Tiere
In den Alpen lassen sich tolle Tierarten beobachten: Eine Dokumentation über die gefährlichen Monster aus Stahl.

THE CHOP – Lewis Rose, England 2015, Kurzspielfilm – engl., 16:30 Min., Religions-Komödie
Als Yossi, ein koscherer Schlachter, seinen Job verliert, gibt er sich als Muslim aus und arbeitet nun in einer Halal Schlachterei.

JOURNAL ANIMÈ – Sansone Donato, Frankreich 2016, Animation – ohne Dialoge, 4 Min., Cartoon-Thriller
Zeitungsbilder animiert: Von Angela Merkel bis zu den Simpsons entsteht ein neuer Kontext voller politischer Wucht und Heiterkeit.

FANTASIA – Teemu Nikki, Finnland 2016, Kurzspielfilm – engl., 9:30 Min., Kulinarische Ekstase
Ein Bauernsohn hat die tägliche Dosis Kartoffeln satt, denn ihm schwebt etwas Exotischeres vor: Pizza! – Also macht er sich auf den Weg.

ANALYSIS PARALYSIS – Anete Melece, Schweiz / Litauen 2016, Animation – ohne Dialoge, 9 Min., Park-Komödie
Er sucht im Park jemanden zum Schachspielen, doch die Gärtnerin sucht einen Übeltäter. Vielleicht finden sie gemeinsam.

FIN – Scarlet Sherriff, England 2016, Kurzspielfilm – ohne Dialoge, 4 Min., Strand-Desaster
Ein Spaziergänger findet am Strand inmitten von Strandgut etwas Tolles und erlebt die Überraschung seines Lebens.

Eintritt 5,- €

Medienhaus Hannover
Schwarzer Bär 6
30449 Hannover
www.medienhaus-hannover.de