Autor: admin

Orangerie Herrenhausen

Orangerie Herrenhausen wird neuer Spielort der Kammermusik-Gemeinde

Orangerie Herrenhausen

Orangerie Herrenhausen

Landeshauptstadt und Verein Kammermusik-Gemeinde verstärken Kooperation – Orangerie Herrenhausen wird neuer Spielort

Die Kammermusik-Gemeinde bekommt in der Orangerie Herrenhausen ein neues „Zuhause“. Oberbürgermeister Stefan Schostok und Kulturdezernent Harald Härke haben sich in konstruktiven und vertrauensvollen Gesprächen mit der Vorsitzenden des Vereins Kammermusik-Gemeinde Hannover Cornelia Schmid auf neue und erfolgversprechende Formen der Zusammenarbeit geeinigt. Damit wird das wichtige Kammermusik-Angebot für Hannover als UNESCO City of Music gesichert. „Wir freuen uns über die neue Partnerschaft und heißen die Musikerinnen und Musiker in ihrem neuen Zuhause in der Orangerie Herrenhausen als neuen Heimspielort herzlich willkommen. Die Kammermusik bekommt in Hannover damit eine viel versprechende neue Perspektive“, begrüßt Oberbürgermeister Schostok das Ensemble im historischen Ambiente in den Herrenhäuser Gärten.

Schon ab der kommenden Saison 2017/2018 werden somit sowohl die Reihe „Classics“ mit hochkarätigen internationalen Ensembles als auch die „Junge Reihe“ der Kammermusik in Kooperation mit den Herrenhäuser Gärten organisiert. Zusätzlich wird die Stadt die Arbeit des Vereins in den Jahren 2017 und 2018 mit jeweils 15.000 Euro fördern und damit den in den vergangenen Jahren erfolgreich eingeschlagenen Konsolidierungsweg der Kammermusik-Gemeinde e.V. unterstützen.

Kulturdezernent Harald Härke: „Dem Verein ist es gelungen, sich inhaltlich und organisatorisch neu aufzustellen. Die Konzerte mit internationalen Gastkünstlern sowie die neue Reihe mit jungen Künstlern aus der ganzen Bundesrepublik sind ein wichtiger Bestandteil der UNESCO City of Music Hannover.“ Cornelia Schmid: „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der Landeshauptstadt, die uns auf diesem Weg des Neuaufbaus begleitet hat. Die Orangerie ist ein wunderbarer Ort für Kammermusik. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung.“

Der Verein Kammermusik-Gemeinde e.V. hat rund 400 Mitglieder. Das Jahresbudget für acht Konzerte beträgt etwa 100.000 Euro, von denen zirka 50 Prozent durch Eigeneinnahmen (rund 3.000 BesucherInnen pro Jahr) getragen werden. Die andere Hälfte wird durch private Förderer, Stiftungen und öffentliche Zuschüsse getragen.

Freizeitheim Vahrenwald

Neue Angebote für SeniorInnen im Freizeitheim Vahrenwald

Freizeitheim Vahrenwald

Freizeitheim Vahrenwald

Spielkreis „Doppelkopf, Canasta, Kniffel & Co.“

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) bietet ab Donnerstag (23. Februar) einen neuen kostenlosen Spielkreis für SeniorInnen im Freizeitheim Vahrenwald (Raum 9), Vahrenwalder Straße 92, an. Unter dem Motto „Doppelkopf, Canasta, Kniffel & Co.“ wird in der Regel vierzehntägig von 14 bis 16.30 Uhr in geselliger Runde gespielt. Die nächsten Termine sind am 9. und 23. März. Alle Spielfreudigen sind herzlich eingeladen.

Gedächtnistrainingsgruppen

SeniorInnen, die Gedächtnis und Reaktionsfähigkeit schulen möchten, sind in den drei neuen Gedächtnistrainingsgruppen des KSH im Freizeitheim Vahrenwald richtig. Die Angebote finden in der Regel freitags zwischen 15 und 18 Uhr in Raum 13 statt. Die benötigten Materialien können bei den ehrenamtlichen Leitern Reinhard Plagens und Fred Voß vor Ort zum Selbstkostenpreis bezogen werden. Wer neugierig geworden ist, ist herzlich willkommen.

Eine Anmeldung ist für beide Angebote nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt Susanne Hohnhorst beim KSH unter der Rufnummer 168-45238.

WE LOVE SPORTS – DAYS 2017

Ernst-August-Galerie

Ernst-August-Galerie

Die SG 74 ist in der Ernst-August-Galerie Hannover dabei.

Vom 28. Februar bis 4. März finden in der Ernst-August Galerie Hannover die WE LOVE SPORTS DAYS 2017 statt. Auch die SG 74 präsentiert sich in diesem Rahmen im Center der Ernst-August Galerie mit einen Infostand und beteiligt sich mit QiGong – und Tennis – Aktivitäten an dem bunten Programm:

  • Di 28.02. 18 Uhr Qigong
  • Do 02.03. 16:30 Tennis B-Junioren
  • Fr 03.03. 16:30 Tennis A-Juniorinnen
  • Sa 04.03. 12:00 Tennis-Kids (7- 9 Jahre)
  • Sa 04.03. 13:30 Qigong

Auf sportbegeisterte und interessierte Besucher warten tolle Mitmachangebote und Aufführungen auf der großen WE LOVE SPORTS Bühne sowie Möglichkeiten des Austauschs. Für die Ernst-August Galerie Hannover ist die Unterstützung regionaler Sportvereine sowie die Gesundheits- und Sportförderung eine Herzensangelegenheit. So werden am Samstag, 4. März den beteiligten Vereinen und Mannschaften insgesamt 8 neue Trikotsätze übergeben, der SG 74 um 14 Uhr!!!

Termin: 28. 02. – 04. 03.2017
Ort: Ernst-August Galerie, Ernst-August-Platz 2, 30159 Hannover

www.sg74.de
www.ernst-august-galerie.de

Wettbewerb zur Förderung der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung entschieden

Die Stadt Hannover hat im November erstmals einen Wettbewerb zur Förderung der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung ausgeschrieben. Die achtköpfige Jury hat Ende des Jahres über die Vergabe der insgesamt zur Verfügung stehenden 100.000 Euro entschieden. Der Verwaltungsausschuss des Rates der Landeshauptstadt Hannover hat kürzlich dem Votum der Jury zugestimmt.

„Wir wollten mit dem Wettbewerb verschiedenartige Projekte von unterschiedlichsten Trägern für die alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung initiieren“, erläutert Sozialdezernentin und Juryvorsitzende Konstanze Beckedorf die Zielsetzung der Ausschreibung und fasst das Ergebnis zusammen: „Wir haben das Ziel auf sehr erfreuliche Art erreicht. Wir konnten von 14 eingereichten Beiträgen acht Preisträger auszeichnen.“

Die ausgezeichneten Projekte werden mit Beträgen zwischen 2.000 und 25.000 Euro unterstützt. „Es kam der Jury darauf an, sowohl Investitionen als auch soziales Engagement im Quartier zu berücksichtigen. Dabei sollten nicht nur ‚Podest-Plätze‘ für Wettbewerbssieger vergeben werden. Das Geld soll möglichst zielführend Verwendung finden. Daher und um mehr Projekten eine Chance geben zu können, wurde manche Antragssumme reduziert“, umreißt Bekedorf die Kriterien der Juryentscheidung.

Bewerben konnten sich Träger, Organisationen, Vereine und Initiativen, die sich in der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung engagieren möchten oder dies bereits tun.

Die hanova (GBH) erhält zum Aufbau von Mobilitäts- beziehungsweise Einkaufshilfen für das Quartier Prinz-Albrecht-Ring mit beantragten 2.000 Euro die geringste Förderung. Die Höchstförderung in Höhe von 25.000 Euro geht an die Diakoniestationen Hannover für ein Gartenprojekt in Marienwerder zu Gunsten sowohl der dortigen Tagespflege als auch des Quartiers.

Weitere Förderungen erhalten: die Arbeiterwohlfahrt Region Hannover für ihr Quartiersprojekt Gottfried-Keller-Straße (15.000 Euro); DIAKOVERE Altenhilfe Henriettenstift und Stephansstift Pflege und Seniorenwohnen für die Begleitung und Unterstützung von Kurzzeitpflegegästen zurück in die Häuslichkeit (20.000 Euro); hanova (GBH) für den Aufbau und Ausbau des Quartierstreffpunktes im neuen Quartier am Klagesmarkt (21.373 Euro); das Wohnungsunternehmen Gundlach einen Anerkennungsbeitrag zum Aufbau einer alter(n)sgerechten Musterwohnung (5.000 Euro); die Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld für das Projekt „KulturLustwandeln 2017“ (4.450 Euro); die Jacobi-Kirchengemeinde Kirchrode für den Ausbau des Besuchsteams und den Ausbau der Bücherei (6.650 Euro).

Sozialdezernentin Beckedorf dankt allen WettbewerbsteilnehmerInnen und kündigt an: „Wir werden die Umsetzung der Projekte beobachten. Wenn alles gut läuft, werden wir dem Rat der Stadt die Durchführung eines erneuten Wettbewerbs vorschlagen. Das darf durchaus als Anregung verstanden werden, schon jetzt weitere Ideen zu entwickeln.“

„Alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung“ ist Teil des Stadtentwicklungsprogramms „Mein Hannover 2030“ und zugleich Schwerpunkt im Seniorenplan 2016.

Der Mittellandkanal - 325 Kilometer Wasserstraße von A bis Z

„Der Mittellandkanal – 325 Kilometer Wasserstraße von A bis Z“

Kulinarischer Fotovortrag in der Kaffeebar

Unser Mittellandkanal, jeder kennt Ihn, viele mögen Ihn. Wichtige Verkehrsroute der europäischen Binnenschiffer, Naherholungsgebiet, sommerlicher Badespaß, etc.

Bernd Ellerbrock hatte ein Jahr lang sehr viel Geduld mit „seinem“ Kanal. Er reiste an ihm entlang , lernte viele Menschen kennen und sammelte Unmengen an Informationen, die er – reichlich bebildert und geordnet – für sein Sachbuch benötigte. Herausgekommen ist ein spannendes Buch über die Wasserstraße in unserer Nachbarschaft:

Mit den Bildern aus diesem Buch bringt Bernd die Wasserstraße derzeit direkt aus der Nachbarschaft noch bis zum 18.03.2017 zu uns an die Wände, am 24.02.2017 porträtiert er für uns die längste künstliche Wasserstraße Deutschlands Fakten- und facettenreich auch in einem kulinarischen Fotovortrag im Februar.

Zu Canapes vom Süßwasserfisch, sogar über Fisch Hampe bezogenen Kanalfisch, wird uns Bernd in seiner gewohnt angenehmen Erzählmanier unsere Binnenwasserstraße näher bringen.

KULINARISCHER FOTOVORTRAG
24.02.2017 | 20 Uhr | 8 Euro

Kaffeebar Rossi
Weidestraße 6
30453 Hannover
www.kaffeebar-rossi.de

Beginenturm

Unterwegs mit Nachtwächter Melchior

Von Henkern, Macht und Hellebarden

Wenn alle ehrbaren Bürger Hannovers längst in ihren Betten liegen, führt Sie Nachtwächter Melchior bei einem vergnüglichen Spaziergang durch die dunklen Gassen und Winkel der Stadt. Er erzählt von Henkersschicksalen, Mörderbanden und den alltäglichen Mühen der Nachtwächterzunft. Auch über die Geschichte des Bieres und das Treiben am Hofe weiß Melchior so einiges zu berichten.

Termin: Donnerstag, 23.02.2017
Treff: Beginenturm, Pferdestraße
Endpunkt: Ballhof
Dauer: ca. 1,5 h
Kosten: 12,00 €

Weitere Termine jeden Donnerstag:
Oktober bis März 20:00 Uhr
April bis September 21:00 Uhr

www.stattreisen-hannover.de

Britisches Busch Trio spielt in Hannover

Es ist innerhalb kürzester Zeit zum führenden Kammermusikensemble der jungen Klassik-Generation avanciert. Das junge britische Trio, das seinen Namen dem legendären Violinisten Adolf Busch gewidmet hat, gewann in den vergangenen Jahren einige Wettbewerbspreise. 2016 wurde das Ensemble mit dem Kersjesprijs ausgezeichnet, dem wichtigsten Musikpreis der Niederlande. Das Debut in der Wigmore Hall wurde von der Presse hoch gelobt. Zum Busch Trio gehören der Geiger Mathieu van Bellen und die Geschwister Ori Epstein, Violoncello, und Omri Epstein am Klavier.

Bei Konzerten in England, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Italien und Dänemark sowie auf einer China-Tournee sorgte das junge Trio für Aufsehen. Die QueenElizabeth Music Chapel hat das Trio zu einem ihrer Ensembles in Residence ernannt. Darüber hinaus arbeitet das Trio mit renommierten Künstlern zusammen wie dem Artemis Quartett, Maria João Pires und Augustin Duma. Kürzlich ist die erste CD mit Klaviertrios von Dvorak erschienen.

Das Programm

  • Josef Suk: „Elegie“ für Klaviertrio Des-Dur op. 23
  • Antonín Dvořák: Klaviertrio Nr. 4 e-Moll op. 90 – Dumky –
  • Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50

Termin: 22.02.2017, 20:00 Uhr
Ort: Kleiner Sendesaal des NDR, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover
Preis: Eintritt frei!
Anmeldung: Da die Kapazitäten begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten.

Gleichmäßig gutes Licht dank LED-Technik
Werbung

Das neue Licht macht den Unterschied

Gleichmäßig gutes Licht dank LED-Technik

Gleichmäßig gutes Licht dank LED-Technik

Bald werden es zwei Jahre, dass der Stoffladen limetrees das Ladenlokal gewechselt hat. Was hat sich seit dem verändert? Zum einen ist der Laden deutlich größer geworden. Außerdem ist im Laden sozusagen ein Licht aufgegangen. Gerade beim Stoffkauf ist gutes Licht eine Grundvoraussetzung. Früher gingen die Kunden immer mit den Stoffballen an das Fenster oder vor die Tür um die Farben richtig beurteilen zu können. Diese Zeiten sind durch die Deckenlampen mit LED-Tageslichtröhren vorbei. Jetzt ist der ganze Laden optimal ausgeleuchtet und die Farben der schönen Stoffe kommen wunderbar zur Geltung. Auch das Fotografieren der Waren für den Onlineshop hat sich seit dem deutlich vereinfacht. Merke: Gutes Licht macht gute Fotos. Da kann man auch mit dem besten Grafikprogramm nichts dazu zaubern.

Auch für die Schaufenster kommen moderne LED Lichtstreifen zum Einsatz. Unproblematisch verrichten sie ihren Dienst und bisher ist noch kein Ausfall zu beklagen. Mit den Halogenspots im alten Laden war das anders. Gefühlt konnte man da ständig im Schaufenster turnen und die Birnen wechseln. Noch dazu sind die LED-Lampen deutlich sparsamer im Verbrauch.

Als Beleuchtung für die 200-qm-Grundfläche des Ladens viel die Wahl auf Röhren. Sie sorgen für ein gleichmäßiges Licht auf der ganzen Fläche. Die LED-Technik kann natürlich nicht nur bei der Neuinstallation eingesetzt werden. Die LED-Röhren können ganz einfach auch bestehende Leuchtstoffröhren ersetzen. Das kann zum Beispiel die LED Tube von Phillips sein. Eine Ersparnis von bis zu 80% kann das bringen. Wir haben uns ausgerechnet das sich bereits nach 1 Jahr die höheren Anschaffungspreise durch den eingesparten Strom amortisiert haben.

Nicht umsonst bietet der örtliche Stromversorger oder diverse Gewerbeverbände immer wieder Hilfestellung zum Thema Energieeinsparung an. Bei der „Thementour Energie“ wurde im letzten Jahr gezielt die Beleuchtung von Unternehmen in der List unter die Lupe genommen. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen aus allen Branchen können eine nicht unerhebliche Kostenersparnis durch mehr Energieeffizienz erreichen.

Auch die Stadt Hannover setzt im öffentlichen Bereich immer mehr auf die effiziente LED-Technik. Nach und nach werden die Ampelanlagen wie hier am Kurt-Schwitters-Platz auf LED-Technik umgerüstet. Bei der Straßenbeleuchtung ist man auch über die erste Testphase hinaus und setzt die daraus gewonnenen Erkennnisse immer mehr um.

Es lohnt sich eben auch bei vermeintlich kleinen Energieverbrauchern wie der Beleuchtung mit dem Sparen anzufangen. Die LED Technik bietet da für jeden Einsatzzweck das richtige Leuchtmittel. Von den LED Tubes in Röhrenform über allerlei Lichtbänder und Schläuche bis hin zu jeder erdenklichen Fassungsform gibt es keinen Grund mehr die vorhandenen Lampen nicht auf LED umzustellen. Auch die Lichtfarbe ist schon lange kein Hindernis mehr. Inzwischen gibt es LED-Leuchten in jeder gewünschten Farbe. Die Palette reicht vom Tageslicht über diverse Stufen warmer Töne bis zu jeder Farbe des Regenbogens. Sogar Leuchten mit Farbwechseleffekten sind erhältlich.

Unser Fazit: Der neue Laden ist mehr als doppel so groß aber der Stromverbrauch ist trotzdem gesunken. Dazu hat in erster Linie die Wahl der LED-Röhren beigetragen. Auch die Schaufensterbeleuchtung ist dank LED viel Wartungsärmer geworden. Wer also über Kostensenkungen in seinem Gewerbe nachdenkt der sollte sich mal der Beleuchtung annehmen. Viel Licht muss nicht mehr teuer sein.

Werbung
Nachtbarden

Nachtbarden – Die Lesebühne im TAK

Nachtbarden Hannover

Nachtbarden Hannover – Johannes Weigel, Ninia LaGrande (vorn), Tobias Kunze und Kersten Flenter (von links)

Ninia LaGrande, Johannes Weigel, Kersten Flenter und Tobias Kunze bringen lyrischen Seelen-Striptease, tiefe Prosa zum Eintauchen, erfrischende Satire sowie spritzige, seitenhiebgespickte Alltagsgeschichten auf die Bühne. Dazu kommen stets illustre Gäste von nah und fern.

Pointiert, abwechslungsreich und skurril nehmen die Lesebühnenautoren monatlich Alltagsbeobachtungen, Zeitgeschehen und Politik auseinander. Dafür laden sie die Hochkaräter der Literatur- und Songwriterszene ein. 2015 ausgezeichnet mit dem Kabarettpreis „Fohlen von Niedersachsen“.

Dienstag, 21.02.2017 um 20:00 Uhr
Preis: 10,- € | erm. 6,50 € (zzgl. Gebühren im Vorverkauf)

Matthias Brodowy

Brodowys Broadway

Der Hannoversche Kabarettist Matthias Brodowy lädt zu einer der authentischsten Casting Shows der Szene: An diesem Abend stehen neue Talente aus dem In- und Ausland auf der Bühne des GOP und präsentieren sich, teilweise zum allerersten Mal, einem deutschsprachigen Publikum. Viele haben beste Chancen, später einmal im regulären Programm des GOP Varieté-Theaters auftreten zu können. Diese Show ist immer ein Garant für einen Abend voll echter Überraschungen, Nervenkitzel und Momenten des Staunens. Dieser Abend ist fresh!

Montag, 20. Februar 2017 um 20:00 Uhr
20 Euro pro Person (Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis 15 Euro)

GOP Variete-Theater Hannover
Georgstraße 36
30159 Hannover
www.variete.de

Seite 1 von 1.26312345...102030...Letzte »