Autor: admin

Wandergruppe „Des Wandern ist des Müllers Lust“ wandert im Deister

Die Wandergruppe „Des Wandern ist des Müllers Lust“ des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH)lädt interessierte SeniorInnen zu ihrer dritten Wandertour im Deister ein. Die Wanderung unter ehrenamtlicher Leitung von Werner Heinelt ist am Donnerstag (18. Mai) und umfasst zirka 18 Kilometer.

Der Treffpunkt für die Tour ist um 9.15 Uhr am Hauptbahnhof Hannover auf den Zugbahnsteigen 3 und 4. Von dort aus fährt die Wandergruppe um 9.33 mit der S-Bahn-Linie 1 (Richtung Haste) nach Wennigsen. Dort angekommen wird zum Waldkater über den Annaturm zum Georgsplatz gewandert. Eine Einkehr ist in Wennigsen geplant.

Eine Anmeldung ist bei Susanne Hohnhorst vom KSH unter der 168-45238 erforderlich. Bei extremen Wetterbedingungen kann die angekündigte Wandertour ausfallen.

Weitere Informationen gibt Susanne Hohnhorst beim KSH unter der Rufnummer 168-45238.

Wohin am 1. Mai?

Wohin am 1. Mai?


Fest für Demokratie
Masala auf dem Trammplatz

Nach dem Marsch vom Freizeitheim Linden trifft man sich auf dem Trammplatz zum Fest für Demokratie des DGB-Kreisverband Region Hannover.

http://niedersachsen-mitte.dgb.de/termine/


Radrennen Lindener Berg 2ß17

Lindener Berg Kriterium

Wie in jedem Jahr gibt es beim Radrennen am Lindener Berg Radsport der Spitzenklasse zu sehen. Ausgerichtet vom Radsport-Verein Concordia von 1909 Hannover e.V. ein Sportevabt für die ganze Familie.

www.rv-concordia-hannover.de


Internationales 1. Mai-Fest

Internationales 1. Mai-Fest

Internationales 1. Mai-Fest auf der Faustwiese
Umsonst und draußen! Live mit Kalamata, Dreadnut Inc., I’m Not A Band, Youngblood, Radical Radio, Die Bilanz, Peace Development Crew, Yunus, Hound, Ego Super, Etelvina Zapata, Kofi Obonu, dem DGB-Chor Hannover und Kinderprogramm

Tradition hat es in sich: Seit vielen Jahren präsentiert Faust das Internationale 1. Mai-Fest. Es ist zu einer festen Größe unter den Mai-Feierlichkeiten unserer Heimatstadt geworden. Auch in diesem Jahr ist wieder ein buntes Programm zusammengekommen, das es in sich hat: Neben einem hochkarätigen Musikprogramm mit Künstlern aus allen Genres und dem obligatorischen Kinder- und Kulturprogramm werden auf der Faust-Wiese internationale Speisen, Getränke, Infostände und vieles mehr angeboten.

http://www.kulturzentrum-faust.de/veranstaltungen/mai/01-05-17-internationales-1-mai-fest.html

Fünftes Ausbilder-Frühstück für Unternehmen in den südlichen Stadtbezirken

Die Wirtschaftsförderungen der Landeshauptstadt und der Region Hannover laden alle ausbildenden Unternehmen der südlichen Stadtbezirke zum Erfahrungsaustausch ein. Das fünfte Ausbilder-Frühstück für die Bezirke Kirchrode-Bemerode-Wülferode, Südstadt-Bult, Döhren-Wülfel, Ricklingen, Linden-Limmer, Ahlem-Badenstedt-Davenstedt und Mitte findet am Mittwoch, dem 10. Mai, um 8.30 Uhr im Oberen Saal des Stadtteilzentrums Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, statt. Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 8. Mai anmelden: per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@hannover-stadt.de oder telefonisch unter (0511) 1 68 – 3 13 13. Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich.

Ziel des Treffens ist, bei Brötchen und Kaffee die AusbilderInnen kurz und knapp über aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt zu informieren, Lösungen für auftretende Fragestellungen und Schwierigkeiten vor oder während der Ausbildung zu finden und tatkräftige Unterstützung anzubieten. Besonders wichtig ist den VeranstalterInnen, den AusbilderInnen die Möglichkeit zur Vernetzung und zum informellen Austausch in angenehmer Atmosphäre zu geben. Weitere Schwerpunkte in der aktuellen Veranstaltung werden ein neues Internetportal als Unterstützung für die Beschäftigung von Flüchtlingen sowie Informationen zur Einstellung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen sein.

Beispiel einer begrünten Fassade

Dach- und Fassadenbegrünung: Begrünte Bunker und grüne Höfe – Vorträge am 3. und 17. Mai in der VHS

Beispiel einer begrünten Fassade

Beispiel einer begrünten Fassade

In der diesjährigen Vortragsreihe zur Dach- und Fassadenbegrünung stehen im Mai noch zwei Veranstaltungen an: Am kommenden Mittwoch (3. Mai) präsentiert Diplom-Geoökologe Michael Richter unter dem Titel „Grüne Dachlandschaften und begrünte Bunker“ Beispiele aus Hamburg. Exakt zwei Wochen danach (17. Mai) referiert Gartenarchitekt Andreas Ackermann über „Grüne Höfe und grüne Wände“. Beginn im Veranstaltungsraum der Ada- und Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, ist jeweils 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18 Uhr:
„Grüne Dachlandschaften und begrünte Bunker“

– Beispiele aus Hamburg
Diplom-Geoökologe Michael Richter (HafenCity Universität Hamburg) stellt die Gründachstrategie der Stadt Hamburg vor, die ebenfalls eine grüne Dachlandschaft fördern will und dazu unter anderem Visionen für die Begrünung von alten Bunkern entwickelt hat.

Mittwoch, 17. Mai 2017, 18 Uhr:
„Grüne Höfe und grüne Wände“

– Von der Entsiegelung bis zur Bepflanzung
Gartenarchitekt Andreas Ackermann aus Hannover wird bei seinem Vortrag auf die Entsiegelung unnötig betonierter Flächen und auf ihre Bepflanzung eingehen und gute Beispiele begrünter Höfe, Einfahrten und Wände vorstellen.

Weitere Informationen zum Thema: (05 11) 70 03 82 47 (BUND-Projektbüro Linden) sowie www.begruenteshannover.de.

Mai-Umzug des DGB (2009)

1.Mai: Verkehrseinschränkungen durch Kundgebung

Mai-Umzug des DGB (2009)

Mai-Umzug des DGB (2009)

Aufgrund der Feierlichkeiten zum 1. Mai wird es im Bereich vor dem Neuen Rathaus zu Verkehrsbehinderungen kommen. Folgende Verkehrsmaßnahmen sind vorgesehen:

30. April:

  • Sperrung der südliche Fahrspuren des Friedrichswalls (Höhe Neues Rathaus) zwischen Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee ab etwa 17:30 Uhr
  • Örtliche Umleitungsempfehlung: Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee

1. Mai:

  • Komplette Sperrung des Friedrichswalls zwischen Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee ab 8 Uhr bis Veranstaltungsende um voraussichtlich 19 Uhr
  • Einschränkung: Die Südspur des Friedrichswalls wird bis etwa 23 Uhr gesperrt bleiben
  • Örtliche Umleitungsempfehlung: Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee

BesucherInnen werden gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Kraftfahrer sollten die genannten Bereiche weiträumig umfahren.

Am 1. Mai findet auch der traditionelle Mai-Umzug des DGB statt. Er beginnt um 9.30 Uhr am Freizeitheim Linden und nimmt folgenden Verlauf:

  • Fred-Grube-Platz – Limmerstraße – Am Küchengarten – Spinnereistraße – Braunstraße – Feuerwehrstraße – Neustädter Straße – Calenberger Straße – Archivstraße – Lavesallee – Friederikenplatz – Friedrichswall – Trammplatz

Während des Umzuges, der etwa gegen 12 Uhr am Trammplatz endet, werden die betroffenen Straßen gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist daher zu rechnen.

Europawoche: Diskussion, Quiz und viele Infos

Veranstaltungsreihe vom 5. bis 14. Mai 2017

Verreisen ohne Visa, einheitliche Handykosten im Ausland, Urlaub ohne Geldwechsel: Die Europäische Union ist im Alltag vieler Menschen präsent. Ohne, dass alle das immer sofort wahrnehmen. Gemeinsam wollen die Region Hannover, die Landeshauptstadt Hannover und die Niedersächsische Staatskanzlei die Europawoche vom 5. bis 14. Mai nutzen, um den Blick auf die EU zu schärfen, für ein gemeinsames Europa zu werben, aber auch über Probleme zu diskutieren.

Bei insgesamt sechs Veranstaltungen sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich zu informieren und aktiv einzubringen.

Sonntag, 7. Mai, 11 Uhr: Europa-Matinée, Opernhaus, Laves-Foyer; im Mittelpunkt stehen Lieder und Texte aus Malta und den Nachbarländern rund ums Mittelmeer.

Montag, 8. Mai, 18.30 Uhr: Europa nach der Frankreich-Wahl, Leibniz-Haus; am 9. Mai 1950 legte der französische Außenminister Robert Schuman mit seiner Erklärung den Grundstein für die Europäische Union. 67 Jahre später steht Frankreich erneut im Blickpunkt Europas.

Dienstag, 9. Mai, 16-19 Uhr: Wo ist Europa?, Neues Rathaus Hannover, Hodlersaal; Eine Rallye durch Hannover in Kooperation mit „Europa ist hier!“; entdeckt Spuren Europas in unserem Alltag und unserer Stadt; mit Anmeldung.

Dienstag, 9. Mai, 17.30-20.30 Uhr: Europa in den Medien – zwischen Alarmismus und kritischer Berichterstattung, Regionshaus, Raum N001; mit Anmeldung.

Donnerstag, 11. Mai, 15-16.30 und 18-19.30 Uhr: Wissensquiz „Wer wird Europameister?“, Neues Rathaus Hannover, Gobelinsaal; mit Anmeldung.

Samstag, 13. Mai, 19 Uhr: Weimar – eine europäische Zeitreise, Regionshaus, N001-N002; die Ambivalenz zwischen Geistesgröße und Barbarei am Beispiel der Geschichte Weimars und Buchenwalds; mit Anmeldung.

Audiocircus

Rock in den Mai

Audiocircus meets Open Band Night: Tanz in den Mai im Freizeitheim Linden.

Die inzwischen über die Grenzen Hannovers bekannte R‘n‘B Rock Band wird die KonzertbesucherInnen zum Tanzen bringen. Eröffnet wird das Konzert von zwei Gruppen aus der „Open Band Night“, die sich als Newcomer bereits bewährt und ihren Fans einen weiteren Auftritt versprochen haben.

Audiocircus haben aber Gute und schlechte Nachrichten für die Fans. Die Gute zuerst: Es wird in den Mai getanzt! Dann die schlechte Nachricht: Dieses Konzert wird erst mal das Letzte sein! Es soll also ein letztes Mal auf den Putz gehauen werden und damit ein würdiger Abschied für die Fans zelebriert werden.

Wer dann so richtig eingestimmt ist, tanzt im Ferry weiter durch die Nacht!

Freizeitheim Linden
Windheimstraße 4
30451 Hannover
www.fzh-linden.de

Polizei

Polizei nimmt Trickdiebe fest

Beamte des Polizeikommissariats Südstadt haben am Mittwoch, 26.04.2017, eine 33-Jährige und einen 34-Jährigen in Kleefeld festgenommen. Das Pärchen steht im Verdacht, sich unter einem Vorwand trickreich Zutritt zur Wohnung eines Ehepaars in einem Kleefelder Seniorenwohnstifts verschafft und Schmuck gestohlen zu haben.

Eine 82-Jährige war am Freitagabend, 21.04.2017, gegen 18:30 Uhr, in der Seniorenresidenz – beim Aussteigen aus dem Fahrstuhl – von dem Pärchen, das in Begleitung eines zehnjährigen Kindes war, mit den Worten „wir kommen sie gleich besuchen“ angesprochen worden. Wie angekündigt, klingelte die „Familie“ wenig später an der Wohnung des Ehepaars. In der weiteren Folge überreichten die mutmaßlichen Trickdiebe der 82-Jährigen ein Präsent, woraufhin die Seniorin die Dreiergruppe in die Wohnung bat. Die Seniorin und ihr 83 Jahre alter Mann wurden dann im weiteren Verlauf in ein Gespräch verwickelt. Darüber hinaus ließ sich das mutmaßliche Trickdiebpärchen – getrennt voneinander – auch noch die Räumlichkeiten zeigen, bevor es sich wieder verabschiedete. Am darauffolgenden Sonntag, 23.04.2017, stellte das Seniorenehepaar fest, dass Schmuck fehlte und informierte die Polizei.

Gestern Nachmittag, 26.04.2017, gegen 15:30 Uhr, tauchte das Pärchen samt Kind erneut auf dem zum Seniorenstift gehörenden Parkgelände auf und sprach eine andere Bewohnerin in ähnlicher Weise an. Die Dame, die um den Vorfall von Freitag wusste, informierte daraufhin den Pförtner. Dieser wiederum verständigte die Polizei.

Kurze Zeit später nahmen die alarmierten Beamten die 33-Jährige in den Räumlichkeiten des Stifts sowie den 34-Jährigen im Bereich der Parkanlage fest. Bei den anschließenden Durchsuchungen der beiden Tatverdächtigen und deren PKW stellten die Beamten potenzielles Beweismittel sicher. Das Duo, gegen das nun wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls ermittelt wird, soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. /st, has

Mai-Kundgebung: Verkehrsmaßnahmen ausgeweitet

Die Verkehrseinschränkungen und Umleitungen anlässlich der Kundgebung am 1.Mai auf dem Trammplatz sind in Absprache mit der Polizei erweitert worden. Die nachfolgend aufgeführten Regelungen ergänzen und ersetzen die Angaben der Meldung vom 21.4.

Es kommt zu folgenden Einschränkungen:

30. April:

  • Sperrung der südliche Fahrspuren des Friedrichswalls (Höhe Neues Rathaus) zwischen Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee ab etwa 17:30 Uhr
  • Örtliche Umleitungsempfehlung: Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee

1. Mai:

  • Komplette Sperrung des Friedrichswalls zwischen Culemannstraße und Maschstraße, bzw. Aegidientorplatz und Karmarschstraße ab 8 Uhr bis Veranstaltungsende (voraussichtlich 19 Uhr)
  • Komplette Sperrung der Willy-Brandt-Allee ab 8 Uhr bis Veranstaltungsende (voraussichtlich 19 Uhr)
  • Einschränkung: Die Südspur des Friedrichswalls wird bis ca. 23 Uhr gesperrt bleiben
  • örtliche Umleitungsempfehlung über Culemannstraße – Rudolf-von-Bennigsen-Ufer – Altenbekener Damm – Hildesheimer Straße und umgekehrt
  • Darüber hinaus sind folgende Zufahrtsstraßen zum Friedrichswall bzw. zur Willy-Brandt-Allee gesperrt: Ebhardtstraße, Osterstraße, Teilstück Bleichenstraße und Teilstück Langensalzastraße ab Heinrich-Kümmel-Straße

BesucherInnen werden gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmittel anzureisen.

KraftfahrerInnen sollten die genannten Bereiche weiträumig umfahren.

Am 1. Mai findet auch der traditionelle Mai-Umzug des DGB statt. Er beginnt um 9.30 Uhr am Freizeitheim Linden und nimmt folgenden Verlauf:

  • Fred-Grube-Platz – Limmerstraße – Am Küchengarten – Spinnereistraße – Braunstraße – Feuerwehrstraße – Neustädter Straße – Calenberger Straße – Archivstraße – Lavesallee – Friederikenplatz – Friedrichswall – Trammplatz

Während des Umzuges, der etwa gegen 12 Uhr am Trammplatz endet, werden die betroffenen Straßen gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist daher zu rechnen.

Einweihung des neu gestalteten Gartens des Margot-Engelke-Zentrums

Nach mehrmonatiger Sanierungsphase wurde heute (25. April) der neu gestaltete Garten des Margot-Engelke-Zentrums (MEZ) eingeweiht.

Mit Unterstützung aus Mitteln der Margot-Engelke-Stiftung wurde ein moderner Sinnes- und Demenzgarten angelegt. Der Garten soll BewohnerInnen und BesucherInnen Möglichkeiten zur Erholung und Bewegung bieten, zudem sollen die fünf Sinne des Menschen angeregt werden. Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten werden durch verschiedene Elemente im Garten geweckt oder wahrgenommen.

Die neue Gartenanlage der Alten- und Pflegeeinrichtung gliedert sich in drei Bereiche auf: direkt am Gebäude die sonnige Terrasse, die offene Mitte und ein schattiger Bereich im Westen, der den Abschluss des Gartens bildet. Neben einer großzügigen Terrasse verfügt die Anlage über verschiedene Sitznischen, Holzliegen, ein Klangelement, ein Wasserspiel, Kräuter- und Zierpflanzenbeete, Hochbeete, Beerensträucher sowie immergrüne Hecken. Die rollstuhlgerechten und barrierefreien Wege werden teilweise von Handläufen begleitet, die aus verschiedenen Materialien bestehen und die taktile Wahrnehmung schulen. Ebenso fördern sie das eigenständige Bewegen im Garten ohne begleitende Personen.

Die Neugestaltung des Gartens begann im Herbst letzten Jahres. Von 2014 bis 2016 wurden die Fassade des MEZ saniert sowie schadhafte Fenster durch neue, energieeffiziente Fenster ersetzt. Der angrenzende Garten war seit den 1970er Jahre unverändert und entsprach nicht mehr den Anforderungen an die Außenanlagen einer modernen Alten- und Pflegeeinrichtung. Zudem war die vorhandene Anlage durch die in den letzten Jahren erfolgten Bauarbeiten geschädigt.

Das Margot-Engelke-Zentrum bietet unter einem Dach moderne Pflege in Wohngruppen mit insgesamt 63 Pflegeplätzen, betreutes Wohnen in 45 seniorengerechten Ein-Zimmer-Apartments sowie Multifunktionsräume für vielfältige Betreuungs-, Freizeit- und Gesundheitsaktivitäten.

Seite 1 von 1.28412345...102030...Letzte »