Autor: admin

Weserrenaissance Schloss Bevern

Sieben Schlösser Erlebniswochenende am 27./28. April 2019

800 Jahre Geschichte – lebendig und unterhaltsam Am 27. und 28. April 2019 locken die Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland zu besonderen Führungen oder Veranstaltungen. Mit ihrem Erlebniswochenende laden die kulturhistorischen Juwele erstmals und zeitgleich dazu ein, das Leben auf dem Schloss einst und heute einmal anders kennen zu lernen. Die Sieben Schlösser sind berühmt als Hauptwerke der Weserrenaissance, für ihr weißes Gold, für das größte private Mausoleum der Welt, als einziges Königsschloss Norddeutschlands und sogar als Weltkulturerbe – um nur einige Superlative zu nennen. Vier der prächtigen Besuchermagnete sind noch heute in Familienbesitz. Für das Erlebniswochenende hat jedes Schloss ein individuelles Programm für Jung und Alt zusammen gestellt. Seien es der Blick hinter die Kulissen, die Bekanntschaft mit historischen Figuren, ein exklusiver Parkspaziergang oder Aktionen und Workshops für Kinder. Zahlreiche Programmpunkte sind zudem am letzten Aprilwochenende preisgünstiger als gewohnt. Auch der Partner Schlosshotel Münchhausen ist mit einem attraktiven Übernachtungsangebot dabei. Auch wenn die Fahrt durch das frühlingshafte Leine- und Weserbergland ihren besonderen Reiz hat, so dürfte es wohl kaum jemand schaffen, alle Sieben …

Continental Hannover

Continental Hannover

Riesige Produktionshallen, Graffiti ohne Ende und Löcher im Boden: Das war das verlassene Continental Werk in Hannover. Lange wurde es sich selbst überlassen, doch nun geht die 1. Bauphase für die zuküftige Wasserstadt Limmer los. Die bestehenden alten Gebäude sind heute nur noch eine Ruine, die kein bisschen mehr an die glorreiche Zeit erinnern. Hier wurden Gummigemische von der „Hannoverschen Gummiwerke Excelsior“ hergestellt. Als Continental existiert die Firma noch heute und ist erfolgreich am Markt.

Enjoy the silence

Enjoy the Silence

2015 drehte Volkswagen einen aufwändigen Werbespot für Elkromobilität am Lichtenbergplatz in Linden-Mitte. Ein Wahnsinnsprojekt über mehrere Tage. Es wurden Zäune abgebaut, Markierungslinien auf dem Platz abgedeckt und mehrere Straßen gesperrt. Making of Das Original von Depeche Mode https://www.grabarzundpartner.de/arbeiten/volkswagen/kampagne-enjoy-the-silence.html  

Ernst August Denkmal

Unterm Schwanz

Das Ernst-August-Denkmal ist ein Reiterstandbild zu Ehren des Landesherrn des ehemaligen Königreichs Hannover, König Ernst August. Es wurde 1861 von Albert Wolff geschaffen und auf dem Ernst-August-Platz vor dem hannoverschen Hauptbahnhof errichtet. Das Denkmal ist neben der Kröpcke-Uhr einer der wichtigsten Treffpunkte in Hannover, der gemeinhin als „Unterm Schwanz“ bezeichnet wird.

EXPO Hannover - ehemaliger Pavillion von Litauen

EXPO Hannover – ehemaliger Pavillion von Litauen

Eines der wenigen erhaltenen EXPO Objekte ist Litauens einstiger Pavillon, ein futuristisch anmutender gelblicher Kubus. In einem in der Mitte der oberen Etage des Pavillons installierten, 28 Sitze fassenden Kinos wurden zur Expo Filme über Luftaufnahmen Litauens gezeigt. Seit der Expo wurde der Pavillon nicht weiter genutzt und steht immer noch leer. http://www.expo2000.de/

Buch oder Bier?

Buch oder Bier?

Der Poetry Slam zum Welttag des Buches und Tag des Bieres Wem gehört der Tag? Am 23. April fallen alljährlich der Welttag des Buches und der Tag des Bieres zusammen. Da gilt es zu klären, ob Geist oder Geistiges die Deutungshoheit dieses Tages für sich beanspruchen darf. Acht Autorinnen und Autoren stellen sich in zwei Teams dem Votum des Publikums und präsentieren einen charmant doppelsinnigen Einblick in ihre wortgewordenen Inspirationswelten. Buch oder Bier? Welches der beiden Kulturgüter die angenehmere Droge ist, mag jeder für sich entscheiden. Tatsache ist, dass sowohl das Buch als auch das Bier schwer abhängig machen können. Sollten Sie sich also für den Besuch der heutigen Veranstaltung entscheiden, müssen wir Sie warnen: Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt oder Apotheker! Durch diesen außergewöhnlichen Abend im Zeichen des Denk- und Bauch-Dopings führen Henning Chadde und Jörg Smotlacha. Mi, 24. April 2019 im Brauhaus Ernst August Einlass 18:30 Uhr / Beginn 19:30 Uhr VVK 8,- AK 11,- / ermäSSigt 8,- www.brauhaus.net

Garnisonkirche am Goetheplatz

Garnisonkirche am Goetheplatz

Die Garnisonkirche in Hannover wurde 1896 nach Plänen des Architekten Christoph Hehl am Goetheplatz in der Calenberger Neustadt als dreischiffige Basilika im neoromanischen Stil mit Querhaus und einem zweitürmigen Westwerk errichtet. Die Standortkirche für die in Hannover stationierten Soldaten wurde 1959/60 abgebrochen. https://de.wikipedia.org/wiki/Garnisonkirche_am_Goetheplatz

Das Fritz Haarmann Lied

Warte, warte nur ein Weilchen…

Das Fritz Haarmann Lied: Friedrich Heinrich Karl Haarmann (*1879; † 1925) war einer der berüchtigsten deutschen Serienmörder. In Hannover ermordete Haarmann mehrere Jungen. Im Jahr 1924 wurden durch die Ermittlungen und den anschließenden Prozess gegen Haarmann Einzelheiten über die begangenen Morde bekannt. Damals war das Lied „Warte nur ein Weilchen“ von Ina Brosow und Rudolf Scherfling in den deutschen Charts. Es stammt aus der Operette Marietta, die Musik kommt von Walter Kollo. Die hannoveraner Bevölkerung dichteten den Text des Chart-Lieds um, es gab mehre Hannover-Versionen. Mit der hier zu hörenden jazzigen Hannover-Version von „Warte nur ein Weilchen“ kam Hawe Schneider im Jahr 1961 für mehren Wochen in die Top10 der deutschen Charts.

Fluss der Poesie

Fluss der Poesie

Mehrsprachige Lesung mit musikalischer Begleitung am Donnerstag, 04.04.2019 um 19:00 Uhr, kargah-Bibliothek Gedichte auf Arabisch, Deutsch, Kurdisch und Spanisch (mit Übersetzungen) Fünf mehrsprachige Poet*innen nehmen Sie mit auf einen Tauchgang durch ihre Gedankenwelten und verschiedene Sprachen. In Ihren Gedichten erfinden sie Bilder und Worte für kleine Alltagsmomente, Erinnerungen an vergangene Orte und verborgene Emotionen. Themen der Gedichte sind: Verborgene Gefühle, Verwurzelungen, Reise der Liebe, Dichter in der Fremde, Warten, Rausch, Liebe als Heimat, Abschied. Die Lesung findet in unserer kargah-Bibliothek statt, die mit ihrer beeindruckenden Sammlung von literarischen Werken auf Persisch sowie einzelnen Titeln auf Russisch, Kurdisch und Vietnamesisch einen inspirierenden Ausgangspunkt für diese poetische Reise durch die Vielfalt der Sprache(n) bietet. Mit den Autor*innen Majda Dari (Kurdisch /Deutsch), Malena Gomez Salas (Spanisch/Deutsch), Abdullatif Al Husseini/ (Arabisch/Deutsch), Zerdeştê kal (Kurdisch/Deutsch) & Julia Sander (Deutsch/Arabisch) kargah-Bibliothek Zur Bettfedernfabrik 3 30451 Hannover (Eingang über den Hinterhof des Faustgeländes) www.kargah.de