Autor: admin

Lichtenbergplatz

Unter Lindenern gilt der Lichtenbergplatz als schönster Platz der Stadt in Linden-Mitte. Mit den vielen schönen Fassaden um den Platz und die Grünfläche mit der markanten Kastanie ist er auf jeden Fall ein heißer Kandidat für diesen Titel. Entstanden ist der Platz im Zuge der Bebauung des ehemaligen Küchengartengeländes. Als Linden im Jahr 1885 zur Stadt wurde wuchs der Bedarf an neuem Wohnraum für betuchte Bürger. Im Zentrum des entstehenden Viertels wurde ein großer quadratischer Platz, der zunächst Wittekindplatz heißen sollte, geplant. Letztlich wurde er aber 1910 nach dem ersten Lindener Bürgermeister Georg Lichtenberg benannt. Markantester Blickfang ist die Kastanie in der Mitte des Kreisverkehrs. In den 90er Jahren musste die alte Kastanie leider gefällt werden. Schuld sollen Hundekot, Streusalz und saurer Regen gewesen sein. Inzwischen ist der, auf dem runderneuerten Platz, neugepflanzte Baum schon wieder zu beachtlicher Größe herangewachsen. An der Ecke zur Wittekindstraße wacht die martialische Skulptur des Grafen Wittekind. Es ist aber nicht der Graf Wittekind von Schwalenberg der 1115 unter Lindenbäumen an der Ihme eine Gerichtsstätte und damit Linden begründete. Bei …

Raschplatz hinter dem Bahnhof

Raschplatz

Der Raschplatz ist die Verbindung zwischen der City und der Oststadt. Durch die Niki-de-Saint-Phalle-Promenade unter dem Hauptbahnhof Hannover durch über den Raschplatz gelangt man über den Weißekreuzplatz zur Lister Meile. Der Platz ist im Zuge des U-Bahn Baus der 70er Jahre angelegt worden. Die eigentliche Platzfläche liegt auf der -1 Ebene genau wie die Niki-de-Saint-Phalle-Promenade vor dem Bahnhof. Rund um den Platz ist mit der Spielbank, den Kinos am Raschplatz, dem Cinemaxx, der Baggi Disco und weiteren Bars und Clubs für viel Abwechslung im Nachtleben gesorgt. Markante Gebäude am Platz sind der Fernsehturm Telemoritz und das Bredero Hochhaus an der Raschplatz Hochbrücke. Unter der Brücke hat der Künstler Andreas von Weizsäcker mit dem Werk HangOver das Image der Landeshauptstadt sozusagen verbildlicht. Von Anfang an war der Platz ein schwieriges Pflaster. Das direkt nach der Neugestaltung eröffnete Kaufhaus Wertheim musste schon nach kurzer Zeit wegen mangelder Umsätze wieder schließen. Schon oft sollte der Platz städtebaulich aufgewertet werden. Er bleibt aber, wie so viele Viertel hinter dem Bahnhof, immer noch ein Problemkind der Stadt. Geschichte des Raschplatz …

Mahnmal Gerichtsgefängnis

Mahnmal Gerichtsgefängnis

An Anfang der Lister Meile im Stadtteil Oststadt steht das Mahnmal Gerichtsgefängnis, denn auf dem Gelände des heutigen Pavillon stand einst das Gerichtsgefängnis Hannover. In der als Königliches Zellengefängnis errichteten Einrichtung konnten mehr als 800 Häftlinge aufgenommen werden. Die prominentesten Insassen waren sicherlich der Serienmörder Fritz Haarmann der hier auch hingerichtet wurde, der Politiker und Vorsitzender der IG Metall Otto Brenner und auch der KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann der hier während der NS-Zeit jahrelang in Isolationshaft saß. Das 1989 errichtete Mahnmal Gerichtsgefängnis von Hans-Jürgen Breuste erinnert heute an die verschiedenen Opfergruppen der Nationalsozialisten. Inschrift Hier stand bis zum Abriss 1965 das Gerichtsgefängnis Hannover, in dem von 1933 bis 1945 zahlreiche Gegner und Gegnerinnen des Nationalsozialismus inhaftiert waren. Sie kamen aus allen Schichten der Bevölkerung, bis 1937 vor allem aus der Arbeiterschaft – darunter Sozialdemokraten, Kommunisten und Gewerkschafter. Ausser ihnen wurden hier Männer und Frauen aus verfolgeten Minderheiten wie Sinti, Zeugen Jehovas und Homosexuelle gefangen gehalten. Während des Zweiten Weltkrieges haben hier auch ausländische Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen gelitten. In diesem Gefängnis waren viele Mitglieder der hannoverschen Sozialistischen Front, …

HangOver

HangOver

Seit 1993 hängen unter der Raschplatzbrücke zwischen dem Hauptbahnhof und der Oststadt die so genannten „Hangover“-Autos. Sie sind eine Installation von Andreas von Weizsäcker. Der 2008 verstorbene Künstler ist der zweite Sohn des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizäcker. Das Kunstwerk aus den drei mit den Reifen nach oben installierten, weiß gestrichenen VW-Modellen aus Polyester, Aluminium und handgeschöpftem Büttenpapier hing bereits 1991 im Rahmen des Skulpturenprogramms „Im Lärm der Stadt“ unter der Hochstraße. Anschließend wurde es erst demontiert und zwei Jahre später vielfachen auf Wunsch der Hannoveraner Bürger wieder angebracht. Jetzt gehört das Auto-Trio zur öffentlichen Straßenkunst der Stadt. 2015 wurde das Objekt am Raschplatz von der Maler-und Lackiererinnung Hannover wieder in frischem Weiß gestrichen. Stadtplan Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.Mehr erfahren Karte laden OpenStreetMaps immer entsperren Größere Karte anzeigen

Grosser Hephaestos I

Grosser Hephaestos I

Die Figur „Grosser Hephaestos I“ von Waldemar Otto wurde laut der am Sockel angebrachten Info-Tafel erworben aus Mitteln der Henry-Lüders-Stiftung. Sie steht auf der Mittelinsel der Hanburger Allee im Stadtteil Oststadt. Hephaestos (oder Hephaistos) ist der griechische Gott des Feuers und der Schmiede, der mit seiner Einsamkeit kämpft. Er ist der verlassene Ehemann der Aphrodite, der Göttin der Liebe und der Schönheit. Das Werk „Grosser Hephaestos II“ von Waldemar Otto ist in Bremen an der Schwachhauser Heerstraße zu finden. Stadtplan Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.Mehr erfahren Karte laden OpenStreetMaps immer entsperren Größere Karte anzeigen

Georgsplatz

Die FRAKTION will offene Bühnen und Jugendpartys

Der Winter steht vor der Tür, während es immer noch keinen Plan oder kreative Lösungen für die gebeutelte Vergnügungs- und Kulturszene in Hannovsie gibt. Doch nicht nur, dass Politik und Verwaltung seit dem Sommer keine neuen Ideen sammelten: sogar schon beschlossene Anträge wurden von der Verwaltung verschleppt. Die FRAKTION stellt daher heute zwei Anträge im Kulturausschuss zum Thema Offene Bühnen1” und “Jugendpartys2”. 1 – Sofortige Umsetzung der DS 07632020 2 – Züricher Modell für nichtkommerzielle Jugendpartys adaptieren Hannovsie – “Einrichtung von öffentlichen Bühnen für kulturelle Veranstaltungen” – eine tolle Idee! Beschlossen wurde diese Idee, welche von Jugendlichen selbst stammt und im Zuge des “Pimp your town” Planspiels für Jugendliche zu Kommunalpolitik seinen Weg ins Rathaus fand, Ende Mai. Auf Nachfrage der Fraktion Die FRAKTION zum aktuellen Sachstand im Spätsommer dieses Jahres äußerte die Verwaltung*, dass die Prüfung nach geeigneten Plätzen durch die (Zitat) “Corona-Pandemie und die damit einhergehenden, im Frühjahr 2020 beschlossenen Abstands- und Hygieneregeln sowie die Betreiberverantwortung für Veranstaltungen das Thema „offene Bühnen“ zurückgestellt [wurde].” Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Oliver Förste findet das nicht so …

Denise M’Baye

Hörregion Adventskalender – Region Hannover Adventskalender zum Hören

Hörregion Adventskalender: 24 Tage, 24 Kapitel, 24 Stimmen: Eine literarisch-poetische Reise, deren Ziel am Anfang vollkommen offen ist. Fortsetzungsgeschichte „Martas hörlich-verrückte Reise“ startet am 1. Dezember 2020 Für einen hörbaren Adventskalender der Hörregion Hannover begeben sich 24 kreative Köpfe aus der Region Hannover auf eine literarisch-poetische Reise, deren Ziel am Anfang vollkommen offen ist. Die Fortsetzungsgeschichte ist ab 1. Dezember als täglicher Podcast auf www.hörregion-hannover.de und bei allen bekannten Podcast-Diensten zu hören. Den Auftakt zu „Martas hörlich-verrückter Reise“ macht der hannoversche Autor Juan S. Guse, den Schlusspunkt setzt Nina LaGrande am 24. Dezember. Nur mit einem vorgegebenen lautmalerischem Wort – wie Nebelhorn, Affengebrüll oder Schalldämpfer – ausgestattet, haben die beteiligten Autorinnen und Autoren, Songwriterinnen und Songwriter, Poetry Slammerinnen und -slammer 24 Stunden Zeit, die Geschichte auf ihre Art weiterzuerzählen. Schauspielerin und Musikerin Denise M’Baye umrahmt die zwei- bis dreiminütigen Folgen als Gastgeberin. Mit dabei sind (in dieser Reihenfolge): Juan S. Guse, Kersten Flenter, Sybilla Pütz, Anna Darmstädter, Ulrich Klingenschmitt, Oliver Perau, Ulrike Gerold, Wolfram Hänel, Thorsten Sueße, Sabrina Ceesay, Thommi Baake, Ruby schreibt Zeugs, Milou …

Can you hear your heART

Can you hear your heART

Das Video Can you hear your heART ist ein Statement von und an die Künstlern, ohne die unsere Welt sehr viel stiller ist … Danke an alle … Hoffentlich sehen wir alle bald wieder im Theater, auf der Bühne, im Kino, Konzertsaal, Club, … Can you hear your heART – Nikolaj GeorgiewDieses Video auf YouTube ansehenDieses Video wird per Klick von Youtube geladen – Datenschutz Informationen von Google Pedro Prüser Harald Böhlmann Ninia LaGrande DESIMO Heinz Rudolf Kunze Martin Huch Denise M’Baye Lars Vogt Adriaan van Veen Rosalie Held Mousse T Anca Graterol & Ossy Pfeiffer DIGICOPTER Nico Röger Sebastian Wilkens Marcel Elbruda Mädchenchor Hannover Andreas Felber, Chorleiter Mädchenchor Hannover: Ida Harms Frida Prominski Marie-Charlotte Majer Johanna Stegemann Helena Simon Clara Prinz Elina Kim Schmidt Mieke Stührmann Odilia Caspary Victoria Refardt Mara Strootmann Henriette Radimirsch Nita-Sophie Weitz Charlotte Urban Hans-Joachim Flebbe Werner Momsen #kulturerhalten #alarmstuferot #theater #theaterhannover #kultur #desimosspezialclub #apollokino #theater am kuechengarten #kulturhauptstadt2025 #theateramaegi #hannoverconcerts #opernhaushannover #peppermintparkhannover #peppermintpark #peppermintparkstudios # theater #kabarett #comedy #variete #gop #georgspalast #stadtbekanntundco #stadtrundfahrt #hausmeisterbloch #lockdown #coronamaßnahmen #theaterschliessungen https://www.youtube.com/channel/UCqJZ1YturlL4nnfyDUk6EFw

X-Mas Stream Club

Hannover X-Mas Stream Club live

Hannover X-Mas Stream Club lädt am 1. Advent zur allerersten interaktiven digitalen Weihnachtsfeier aus dem me & all hotel Hannover! Läutet die Weihnachtszeit von zu Hause aus ein und zeigt eure besten Weihnachtskostüme & Dance Moves. Sonntag, 29. November 2020 von 16:00 – 19:00 Uhr Location: Stream aus der Lounge des me & all hotels Hannover 3 DJ-Live Sets inkl. Saxophonist Laurenzo Mendez 100 Personen können aktiv über eine „Zoom“-Konferenz teilnehmen und live im Stream mit den anderen Teilnehmern zu den DJ-Sets abfeiern. Parallel wird das Spektakel natürlichaus dem me & all hotel Hannover hier bei Facebook unter https://www.facebook.com/HannoverStreamClub/ zu sehen sein. Die tanzenden und party-machenden Zoom-Teilnehmer werden live im Facebook-Stream auf einem riesigen TV-Bildschirm hinter dem DJ-Pult zu sehen sein Gemeinsam die Weihnachtszeit mit der ganzen Familie gebührend einläuten Facebook-Veranstaltung

Weihnachtsbaum im Schloss Marienburg

ABGESAGT! – An allen Adventswochenenden: Wintermärchen Schloss Marienburg

2020 – Alle Jahre wieder? Nein. In diesem Jahr öffnet Schloss Marienburg erstmals an allen vier Adventswochenenden seine Tore für das Wintermärchen Schloss Marienburg! Ab dem 26. November erwartet Besucher auf Norddeutschlands einzigem Königsschloss jeweils von Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 20 Uhr, eine märchenhafte Kulisse und viel Programm! Erleben Sie das glanzvoll geschmückte Schloss, genießen Sie einen Rundgang durch die weihnachtlich dekorierten, repräsentativen Schlossräume – oder stöbern Sie nach Geschenken auf dem bezaubernden Weihnachtsmarkt in besonderer Atmosphäre. Zahlreiche Aussteller auf dem Schlossgelände präsentieren eine festlich-bunte Angebotsvielfalt, die von kulinarischen Spezialitäten der Region über stilvolle Dekoartikel bis hin zu exquisitem Schmuck und edler Mode reicht. Lassen Sie sich einfach verzaubern und inspirieren! Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm macht das Erlebnis für Groß und Klein märchenhaft – und stimmt auf die Festtage ein. Erleben auch Sie in diesem besonderen Jahr Ihr persönliches Wintermärchen auf dem weihnachtlich inszenierten und stimmungsvoll illuminierten Schloss der Liebe, das König Georg V. von Hannover seiner Gemahlin Königin Marie einst zum Geschenk machte. Das aktuelle Tagesprogramm finden Sie jeweils unter www.schloss-marienburg.de. Das Wintermärchen Schloss …