Vonovia Award für Fotografie ZUHAUSE NO.6

Days of Destruction

Days of Destruction

Der 2Vonovia Award für Fotografie“ motiviert mit dem Thema ZUHAUSE eine vielfältige und kritische Auseinandersetzung zu sozialen, ökonomischen und gesellschaftlichen Fragestellungen des heutigen Lebens. Mit dem Award werden formal und inhaltlich herausragende Bildserien ausgezeichnet. Der seit 2017 existierende Award ist mit einem Preisgeld von 42.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Die Auswahl der Shortlist und der Preisträger*innen erfolgt über eine Fachjury.

ZUHAUSE – löst bei jedem eine Assoziation aus und ist dabei doch höchst individuell und temporär geprägt. Ein fluider Begriff, der nicht nur für jeden Menschen etwas Anderes bedeutet, sondern dessen Implikationen sich immer wieder verändern und aktualisieren.

ZUHAUSE ist seit der ersten Ausschreibung das jährliche Thema des Preises, das die Künstlerinnen und Künstler dabei stets mit eigenem künstlerischen, dokumentarischen oder investigativen Anspruch neu interpretieren. Der Award fungiert damit auch als ein Seismograph, der den Bedeutungswandel eines sowohl politisch als auch kulturell geladenen Begriffs aufzeichnet.

Den 1. Preis in der Kategorie »Beste Fotoserie bekam in diesem Jahr Philip Cheung (USA). Über zwei Monate hat er in der Ukraine verbracht und die Situation von Gemeinden an der Frontlinie des Krieges dokumentiert. Seine zwölf Bilder zeigen in eindringlicher Weise die Zerstörung, den Verlust des Zuhauses, aber auch die Widerständigkeit von Einzelpersonen, Familien und ganzer Kommunen.

Ort: Sprengel Museum, Kurt-Schwitters-Platz 1, 30169 Hannover
Ausstellungsdauer: bis 08.10.2023
Eintritt: 7 Euro / ermäßigt 4 Euro (jeden Freitag ist der Eintritt frei)

Bildquellen:

  • Days of Destruction: Philip Cheung (USA)