Werbung

Brunnen Neustädter Kirche

Ein Symbol der Gastlichkeit

Ein Symbol der Gastlichkeit

Auf dem Platz vor der Neustädter Kirche stand bis zum Zweiten Weltkrieg der Duve-Brunnen dem bereits der heutige Schlossbrunnen weichen musste.

Durch die Umsetzung Anfang der 50er Jahre war der Neustädter Markt verweist. Schon seit den 60er Jahren spielte man mit der Idee dort in der Calenberger Neustadt wieder einen Brunnen aufzustellen. Wie so oft scheiterte es zunächst am Geld. Mit Margot und Freidrich Engelke fanden dann endlich private Spender die den heutigen Brunnen von Max Sauk finanzierten. Der 1973/74 errichtete Brunnen ist ein wunderbares Symbol der Gastlichkeit. Der Brunnentrog mit Bronzefrüchten ist umgeben von einem in Bronze eingedecken Tisch und von insgesamt 12 Hockern. Der Clou des Brunnens ist die im Wasserspeier auf beiden Seiten eingezogene Bierleitung die leider viel zu selten zum Einsatz kommt. Ergänzt durch ein Fäßchen und einen Zapfhahn fließt dann nicht nur Wasser sondern außerdem wassergekühltes Bier aus dem Brunnen.

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Ein Symbol der Gastlichkeit: www.hannover-entdecken.de