Werbung

Mann sprengt Fahrkartenautomat an der Haltestelle Schneiderberg

In der Sonntagnacht, 27.03.2022, hat ein Unbekannter mit Hilfe eines Sprengkörpers einen Fahrkartenautomaten am Georgengarten aufgesprengt. Der mutmaßliche Täter flüchtete ohne Beute zu Fuß vom Tatort. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach aktuellen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover knallte es gegen 23:30 Uhr an der Nienburger Straße in der hannoverschen Nordstadt. Dort sprengte ein unbekannter Täter einen Fahrkartenautomaten an der Stadtbahnhaltestelle Schneiderberg / Wilhelm-Busch-Museum.

Ein 42-jähriger Zeuge sah einen Mann zu Fuß in Richtung des südlichen Georgengartens flüchten und alarmierte die Polizei, die unmittelbar die Fahndung nach dem Flüchtenden aufnahm. Die Beamten fanden den mutmaßlichen Täter jedoch nicht. Am Automaten entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe eines hohen fünfstelligen Euro-Betrages.

Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und wegen versuchtem schweren Diebstahls. Sie sucht Zeugen, die Hinweise zu den oder die Täter und das Tatgeschehen geben können. Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de