Stadtteil Nordhafen

Der Nordhafen Hannover am Mittellandkanal

Der Nordhafen Hannover am Mittellandkanal

Der Stadtteil ist benannt nach dem am Mittellandkanal liegenden Nordhafen. Er ist begrenzt durch die Stelinger Straße im Westen, die A2 im Norden und die Schulenburger Landstraße im Osten. Die südliche Grenze verläuft nördlich des VW-Werks ungefähr entlang der Gleise der Hafenbahn.

Im Stadtteil wohnen nur etwa 100 Menschen, der Bereich südlich des Kanals ist geprägt durch Industrie- und Gewerbegebiete. Der 63 ha große Nordhafen ist ein wichtiger Umschlagplatz für den Seehafen-Hinterlandverkehr. Am Endpunkt der Stadtbahnlinie 6 befindet sich eine Park-and-ride-Station.

Nördlich des Mittellandkanals befindet sich das Waldgebiet Mecklenheide, welches flächenmäßig den größten Anteil am Stadtteil hat. Zwischen dem Mecklenheider Forst und der Stelinger Straße entstand auf einer sieben Hektar großen ehemaligen Brachfläche das Projekt Kinderwald. Seit dem Frühjahr 2000 wurden von Kindern und Jugendlichen, unterstützt von Eltern und städtischen Mitarbeitern, 1.500 Bäume und Sträucher gepflanzt. Das Gelände dient als Spiel-, Entspannungs- und Naturraum.

Strukturdaten für den Stadtteil Ledeburg/Nordhafen in Hannover

(Stand 2019)

Fläche (in ha): 439
Einwohner: 3405
Bevölkerungsdichte (Einw. je ha): 29
unter 18 Jahre (in %): 17,5
über 60 Jahre (in %): 23,1
Migrationshintergrund (in %): 42,4
Geburtenrate (je 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter): 49,4
Sterberate:Sterbefälle (je 1.000 Einw.): 10,5
Wohngebäude: 371
Wohnungen: 1621
Wohnfläche (je Einw.): 36,2
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 1179
Arbeitslose (in %): 9,1
Empfängervon Transferleistungen (in %): 22
Zugelassene KFZ: 1089

Straßenverzeichnis Stadtteil Nordhafen

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen