Alle Artikel mit dem Schlagwort: enercity

htp legt Glasfaserkabel
Werbung

Mehr Glasfaser von enercity und htp für Hannover

200 Millionen Euro in ein fast flächendeckendes Glasfaser von htp für Hannover. Das will enercity zusammen mit der Tochterfirma in den nächsten 10 Jahren investieren. enercity greift dabei auf die langjährige Erfahrung mit htp zurück. Zusammen mit der Telekommunikationstochter baut der Energiedienstleister bereits seit 2013 die Glasfaser-Infrastruktur in Wohn- und Gewerbegebieten aus. Bis zum Ende letzten Jahres haben davon 27.000 Privatkunden und 600 Gewerbekunden profitiert. htp bietet mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung sogenannte Triple-Play-Internetanschlüsse mit Telefonie, Internet und TV zu sehr guten Konditionen an. „Speziell für unsere treuen Kunden im Energiebereich gibt es beim Neuanschluss an das Glasfasernetz dauerhaft zehn Prozent Rabatt auf den htp-Grundpreis“, betont Zapreva. „Zusätzlich zur Glasfaser-Offensive werden wir in den nächsten Jahren auch neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt bringen, die Hannover Schritt für Schritt zu einer smarten City machen. Wenn unsere Kunden das wollen, wird das eine richtig große Ausbauoffensive.“ Das erklärte Ziel ist, bis 2030 die Hälfte aller Haushalte im Stadtgebiet mit der Breitbandtechnologie zu versorgen. Auch in den Regionen außerhalb des Stadtgebiets laufen bereits Vermarktungsaktionen. Das Glasfasernetz soll …

„Jazz für die Couch“- #sofakonzerte, powered by enercity 04.12.2020, Stephan Abel jazz classics

Fünf kostenlose Jazz Club Sofakonzerte in Zusammenarbeit mit enercity

Jazz Club Sofakonzerte: Jazz geht’s los Die strengen Corona-Regeln erlauben es nach wie vor nicht, Konzerte live zu erleben. Das größte Open-Air-Jazzfestival in Deutschland – »enercity swinging hannover« –, das an Himmelfahrt sonst gut und gern rund 40.000 Zuschauer vor das Neue Rathaus in Hannover lockt, musste 2020 erst verschoben und dann ganz abgesagt werden. Doch ganz sollen Jazzfans dieses Jahr nicht auf musikalischen Schwung verzichten müssen: Fünf #Sofakonzerte sollen enercity-Kunden und Musikfreunden die Zeit rund um Weihnachten verschönern. fünf kostenlose #Sofakonzerte via Internet Musiker: Max Mutzke, Sandro Roy, Jocelyn B. Smith, Torsten Goods, Konzerte: 08.12., 15.12., 22.12., 29.12., 01.01. jeweils 19 Uhr Spenden erbeten zugunsten notleidender Musiker (via Initiative Musik) alle Infos: https://magazin.enercity.de/sofakonzerte Der Energiedienstleister veranstaltet gemeinsam mit dem Jazz Club Hannover von Anfang Dezember bis Neujahr fünf Konzerte, die über das Internet direkt in die Wohnzimmer von Jazzfans und enercity-Kunden übertragen werden. Die sogenannten #Sofakonzerte starten am Dienstag, 8. Dezember 2020, um 19 Uhr. Jazz Club Sofakonzerte »Live on tape« bei YouTube Die Auftritte bekannter deutscher Jazzkünstler werden im sogenannten Premiere-Format über die …

LINDENCORE »Linden, meine Stadt«

LINDENCORE »Linden, meine Stadt«

Ein Video das zum Tag des offenen Kraftwerks im Jubiläumsjahr 2015 in Linden entstand. LINDENCORE »Linden, meine Stadt«Dieses Video auf YouTube ansehenDieses Video wird per Klick von Youtube geladen – Datenschutz Informationen von Google LINDENCORE NORM: Voice, Bass + Carlo Kallen: Drums + Tosh Leykum: Guitar  Video by Tosh Leykum http://www.tosh-leykum.de/ Vielen Dank an das Tonstudio: http://www.wellencocktail.de/impressu… die Crew des enercity-Heizkraftwerks Linden, sowie für die Drohnen-Luftaufnahmen: Alexander Schlichter und Norbert Plachta der Firma http://www.rotoplan.de/ und besonderen Dank an „die drei brühwarmen Schwestern“ in den Kostümen: Silvia, Rubina und Kathrin.

Bald keine positve Energie mehr in Hannover?

Strom-Ausschreibungsirrsinn bei der Stadt Hannover

Die Verwaltung soll beauftragt werden die Stromversorgung der im offenen Verfahren europaweit auszuschreiben. Laut Antrag ist man an das EU-Vergaberecht gebunden. Kann das wirklich zwingend sein, wenn man doch selbst fast 100-prozentiger Eigentümer eines Stromversorgers ist? Darin liegt doch gerade der Vorteil. Die ca. 13,7 Mio. € Kosten fließen bei einer Vergabe an die Stadtwerke Hannover AG einfach zurück in die Stadtkasse. Auch wenn bei einem anderen Stromversorger günstigere Preise erzielt werden ist das nur eine Milchmädchenrechnung. Denn dieses Geld, egal wie günstig sieht die Stadt Hannover nicht wieder. Ein absoluter wirtschaftlicher und kommunalpolitischer Irrsinn. Drucksache Nr. 0331/2017: Lieferung elektrischer Energie 2018 -2019 https://e-government.hannover-stadt.de/lhhSIMwebdd.nsf/C9A693620D19AC70C12580C0002490E7/$FILE/Druckversion.pdf Antrag, 1. die Verwaltung zu beauftragen, die Stromlieferung für die Abnahmestellen der Landeshauptstadt Hannover inkl. der Straßenbeleuchtung und ihrer Eigenbetriebe / Gesellschaften für die Jahre 2018 und 2019 gemeinsam mit der Region Hannover europaweit im offenen Verfahren auszuschreiben. 2. als Zulassungsvoraussetzung für die zu liefernde Energie die kernenergie- sowie kohlestromfreie Erzeugung und ein maximaler CO2-Emmissionsfaktor von 450 g/kWh festzulegen. 3. zur Durchführung einer gemeinsamen Ausschreibung die Verwaltung zu ermächtigen, die Einkaufskooperationsvereinbarung …