Alle Artikel mit dem Schlagwort: enercity

Bald keine positve Energie mehr in Hannover?

Strom-Ausschreibungsirrsinn bei der Stadt Hannover

Die Verwaltung soll beauftragt werden die Stromversorgung der im offenen Verfahren europaweit auszuschreiben. Laut Antrag ist man an das EU-Vergaberecht gebunden. Kann das wirklich zwingend sein, wenn man doch selbst fast 100-prozentiger Eigentümer eines Stromversorgers ist? Darin liegt doch gerade der Vorteil. Die ca. 13,7 Mio. € Kosten fließen bei einer Vergabe an die Stadtwerke Hannover AG einfach zurück in die Stadtkasse. Auch wenn bei einem anderen Stromversorger günstigere Preise erzielt werden ist das nur eine Milchmädchenrechnung. Denn dieses Geld, egal wie günstig sieht die Stadt Hannover nicht wieder. Ein absoluter wirtschaftlicher und kommunalpolitischer Irrsinn. Drucksache Nr. 0331/2017: Lieferung elektrischer Energie 2018 -2019 https://e-government.hannover-stadt.de/lhhSIMwebdd.nsf/C9A693620D19AC70C12580C0002490E7/$FILE/Druckversion.pdf Antrag, 1. die Verwaltung zu beauftragen, die Stromlieferung für die Abnahmestellen der Landeshauptstadt Hannover inkl. der Straßenbeleuchtung und ihrer Eigenbetriebe / Gesellschaften für die Jahre 2018 und 2019 gemeinsam mit der Region Hannover europaweit im offenen Verfahren auszuschreiben. 2. als Zulassungsvoraussetzung für die zu liefernde Energie die kernenergie- sowie kohlestromfreie Erzeugung und ein maximaler CO2-Emmissionsfaktor von 450 g/kWh festzulegen. 3. zur Durchführung einer gemeinsamen Ausschreibung die Verwaltung zu ermächtigen, die Einkaufskooperationsvereinbarung …