Werbung

Lüttje Lage – Hannovers Traditionsgetränk Nummer 1

Lüttje Lage

Lüttje Lage

Cord Broyhan aus dem Dorf Stöcken braute 1526 als erster das nach ihm benannte obergärige Broyhan-Bier. Dadurch verschaffte er Hannover einen beachtlichen wirtschaftlichen Aufschwung und eine bedeutende Stellung im Bereich der damaligen Braukunst. Aus der Sitte, dieses Broyhan-Bier zusammen mit Branntwein zu trinken, entwickelte sich Ende des 19. Jahrhunderts dann die Lüttje Lage.

Heute trinkt man die Lüttje Lage aus zwei Gläsern mit speziellem einheimischem Schankbier und mit einem Kornbrand. Die Gläser werden mit einer Hand gehalten und so angewinkelt, dass der Korn während des Trinkens langsam von oben in das Bierglas fließt. Das Zielwasser der hannoverschen Schützen fließt hauptsächlich auf dem Schützenplatz und es erfordert doch etwas Geschick sich nicht zu bekleckern.

Detaillierte Trinkanleitung in verschiedensten Sprachen

Wie das ein Profi macht zeigt das Video vom Schützenfest Hannover.

Lüttje Lage trinken wie ein Pro - Tutorial für 4er Kaskade

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Die Herrenhäuser Brauerei hat das Lüttje Lagenbier im Portfolio. Ausgewogen malzaromatisch mit leichter Kirschnote und dunkel mit sanftem Rotschimmer. So die Produktbeschreibung der Brauerei. Auch das Brauhaus Ernst August und die Gilde Brauerei haben die Bierspezialität im Angebot.

Übrigens: Den Korn in das Bierglas zu schütten ist schwer verpönt. Auch andere Mischungen wie Fanta mit Korn gehen in Hannover überhaupt nicht.

Dann doch eher das von einer Hannoveranerin erfundene Lüttje-Lage-Eis.

Kultgetränk mal anders: Hannoveranerin erfindet Lüttje-Lage-Eis

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Bildquellen:

  • Lüttje Lage: Von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:AxelHH" class="extiw" title="de:Benutzer:AxelHH">AxelHH</a> - Von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:AxelHH" class="extiw" title="de:Benutzer:AxelHH">AxelHH</a> am 10. Juli 2008 in die deutschsprachige Wikipedia geladen., Copyrighted free use, Link