Gleisarbeiten am Endpunkt „Wettbergen“: Ersatzverkehr mit Bussen auf den Linien 3 und 7

Wegen Gleisbauarbeiten auf den Linien 3 und 7, muss der Streckenabschnitt zwischen der Haltestelle „Wallensteinstraße“ und dem Endpunkt „Wettbergen“ am Sonntag, 18. September, ab circa 15 Uhr, bis zum Betriebsschluss, für den Stadtbahnverkehr gesperrt werden. Es wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet.

Die Stadtbahnlinie 17 verkehrt während der Sperrpause lediglich zwischen dem Endpunkt „Hauptbahnhof/ZOB“ und der Haltestelle „Stadionbrücke“.

Ablauf des Ersatzverkehrs auf den Linien 3 und 7:

Die Stadtbahnlinien 3 und 7 fahren während der Sperrpause lediglich zwischen „Altwarmbüchen“ (Linie 3) beziehungsweise „Misburg“ (Linie 7) und der Haltestelle „Wallensteinstraße“. Ab dort verkehren Ersatzbusse bis zum Endpunkt „Wettbergen“. Der Umstieg zwischen den Stadtbahnen und den Ersatzbussen erfolgt an der angrenzenden Haltestelle der Buslinien 300, 360, 363 und 365 auf der Göttinger Chaussee. Der Ersatzverkehr bedient alle Haltestelle bis zum Endpunkt in Wettbergen. Die Ersatzhaltestellen für die Busse befinden sich überwiegend in unmittelbarer Nähe von den regulären Stadtbahnhaltestellen. An den Haltestellen „Wettbergen“ und „Mühlenberger Markt“ fährt der Ersatzverkehr allerdings aus der angrenzenden Bus-umsteigeanlage ab.

Die Ersatzbusse verkehren nach einem gesonderten Fahrplan. Deswegen bittet die ÜSTRA alle Fahrgäste, während der Sperrpause etwas mehr Fahrzeit einzuplanen und sich vor Fahrtantritt auf uestra.de oder in der GVH App über kurzfristige Verkehrseinschränkungen zu informieren. Zudem werden die Fahrgäste mit Aushängen an den betroffenen Streckenabschnitten über den Ersatzverkehr informiert. Die Mitnahme von Fahrrädern ist in den Ersatzbussen aus Platzgründen nicht möglich.

Die Stadtbahnen müssen auf dem besagten Streckenabschnitt wegen sogenannter Gleisstopfarbeiten im Bereich der Endhaltestelle „Wettbergen“ pausieren.

Bildquellen:

  • Üstra Hannover: www.hannover-entdecken.de