Werbung

Hauptbahnhof Hannover

Hauptbahnhof im Frühling

Hauptbahnhof im Frühling

Der Hauptbahnhof Hannover zählt mit täglich mehr als 260.000 Reisenden, die circa 750 Fern- und Regionalzüge nutzen, zu den meistfrequentierten Bahnhöfen Deutschlands.

Der Bahnhofsvorplatz wurde im Zuge der Errichtung der Ernst-August-Stadt sowie beim Bau des Hauptbahnhofs 1845 als fünfeckiger Platz mit fünf ausstrahlenden Straßen angelegt. Bei der Aufstellung des Ernst-August-Denkmals 1861 wurde der Platz in Ernst-August-Platz umbenannt. Für eine plätschernde Komponente auf dem Platz sorgt seit der EXPO 2000 der HAZ-Brunnen.

Treffpunkt "Unterm Schwanz"

Treffpunkt „Unterm Schwanz“

Ein beliebter Treffpunkt in Hannover ist „Unterm Schwanz“. Gemeint ist der Schweif des Pferdes des Ernst-August-Denkmales auf dem Ernst-August-Platz vor dem Bahnhof. Das Denkmal zeigt König Ernst August I. in Husarenuniform.

Das bronzene Reiterstandbild steht auf einem Sockel aus Granit (vom Brocken) mit der Aufschrift „Dem Landesvater / Sein treues Volk“ sowie am Bronzefuß „Geb. 5. Juni 1771. König 20. Juni 1837. Gest 18 Novbr 1851. Errichtet 21. September 1861“.

Für den U-Bahn Bau in den 70er Jahren musste auch Ernst August weichen. Für einige Jahre stand das Denkmal am Platz der Göttinger Sieben am Landtag.

Rund um den Hauptbahnhof Hannover

Markthalle Markthalle Hannover – Beliebter Treff in der City Der Bauch von Hannover, wie die Markthalle im Volksmund gerne genannt wird,… weiterlesen ...
Polizei Nachrichten 33-Jähriger tritt am Hauptbahnhof Mann die Rolltreppe herunter Das hätte auch ganz böse enden können. Samstagmorgen um 05:30 Uhr gerieten… weiterlesen ...
Polizei Nachrichten Mann (44) durch Messerstich in der Südstadt verletzt – Wer kann Hinweise geben? Am Sonntag, 31.10.2021, ist ein 44-Jähriger durch einen Messerstich verletzt worden. Zuvor… weiterlesen ...
Neues Rathaus Hannover 10 Dinge die man in Hannover gemacht haben muss Die meisten Punkte dürfte der Hannoveraner abgehakt haben. Aber einige Sachen sind… weiterlesen ...

Einfahrt und Spaziergang durch den Bahnhof

Hannover Hbf. (Germany)

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof finden regelmäßig allerlei Veranstaltungen statt. Von Kunstprojekten über verschiedene Markttage bis hin zum Weihnachtsmarkt der sogar über die Feiertage hinaus geöffnet hat reicht die Palette.

Geschichte des Hauptbahnhof Hannover

  • 1843 wurde ein erstes Provisorium für die Strecke nach Lehrte eröffnet
  • 1845 – 1847 Bau des ersten (Durchgangs-)Bahnhofs. 1875 abgebrochen
  • 1853 wird nach Eröffnung des ersten Abschnittes der Südbahn nach Alfeld, Göttingen und Kassel aus dem Durchgangsbahnhof ein Bahnknoten.
  • 1876 – 1879 Hochlegung der Bahnstrecke und Bau des neuen Bahnhofs durch Hubert Stier
Hauptbahnhof 1850

Hauptbahnhof 1850

  • 1879 wurde der Bahnhof in seiner heutigen Form in Betrieb genommen
  • 1910 Neubau einer dritten Bahnhofshalle
Ernst-August-Platz 1900

Ernst-August-Platz 1900

  • 1943 8./9. Oktober, bei den Luftangriffen auf Hannover wurde der Bahnhof weitgehend zerstört. Von den Hallen blieben nur noch die Gerippe erhalten, vom Empfangsgebäude die Außenmauern.
  • Am 13. Juni 1945 fuhren erstmals nach Kriegsende wieder Personenzüge nach Minden, Nienburg und Göttingen. Am 14. August wurde der Personenzugverkehr deutlich ausgeweitet. Ab Hannover verkehrten wieder Personenzüge nach Bremerhaven, Duisburg, Hameln, Göttingen, Braunschweig und Uelzen. Am 15. August 1946 wurde Hannover durch den erstmals nach Kriegsende wieder verkehrenden Nord-Express von Paris nach Berlin wieder an das internationale Fernverkehrsnetz angeschlossen.
  • 1948 Wiederaufbau nach starken Kriegsschäden, die Hallendächer werden abgetragen
  • 1959-1961 Neue Bahnsteigdächer
  • 1963 Elektrifizierung der Gleisanlagen
  • 1970 Anlage eines zusätzlichen Bahnsteiges (Gleis 13 und 14)
  • 1970-1975 Der Bau der Stadtbahn Hannover zog weitreichende Umbaumaßnahmen des Bahnhofes nach sich. Da der gesamte Bahnhof in offener Bauweise unterfahren werden musste, waren die Baumaßnahmen nur mit Sperrung von Gleisen möglich. Es entstand eine weitere Ebene, die  durchgehende Fußgängerebene Passerelle heute Niki-de-Saint-Phalle-Promenade.
  • 1973 Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz
  • 1976 Eröffnung der U-Bahn-Station (A-Strecke)
  • 1979 Eröffnung der U-Bahn B-Strecke
  • Im Frühjahr 1988 ging ein Reisendeninformationssystem mit Datenmonitoren an den Aufgängen und Bahnsteigen in Betrieb.
  • 2000 Eröffnung des fast komplett modernisierten Bahnhofs (unterste Ebene bleib damals unverändert)
  • 2000 Anlässlich der Expo 2000 in Hannover wurde das S-Bahn-Netz mit den Triebzügen der Baureihe ET 423 in Betrieb genommen, welche später durch die ET 424 und ET 425 abgelöst wurden
  • 2006 Neueröffnung der Ebene unter dem Bahnhof mit Shoppingmeile
  • In der Nacht zum Himmelfahrtstag 2017 fand die letzte Linienfahrt der Stadtbahn über den Ernst-August-Platz statt.
  • Seit 2019 wird der Bahnhof  wieder umgebaut und modernisiert. Die Gesamtmaßnahme soll bis 2033 abgeschlossen sein. Die DB investiert in die Modernisierungsmaßnahmen insgesamt 222 Millionen Euro.

Die Nachbarn des Bahnhofs

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Hauptbahnhof im Frühling: www.hannover-entdecken.de
  • Treffpunkt „unterm Schwanz“: www.hannover-entdecken.de
  • Markthalle: www.hannover-entdecken.de
  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de
  • Neues Rathaus Hannover: www.hannover-entdecken.de
  • Hauptbahnhof 1850: J. F. Lange (draft) and E. Höfer (steel engraving), Central station Hanover 1850, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons
  • Ernst-August-Platz 1900: Unknown author, Ernst-August-Platz Hannover Germany 1900, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons
  • Hauptbahnhof Hannover: www.hannover-entdecken.de