Alle Artikel mit dem Schlagwort: Maschsee

The Beach Garbsen

September Programm des Leibniz Theaters

Das Leibniz Theater bereichert die Kulturlandschaft neben dem eigenen Theater jetzt bereits mit vier weiteren Spielstätten. Mit „Kultur on the Beach“ am Bleuen See in Garbsen und am Strandbad Maschsee im Aspria, an und in der königlichen Reithalle Cavallo in der Dragnonerstraße und bei LUDWIG draußen & drinnen wohnen in Hemmingen. Dafür hat das Leibniz Theater ein vielfältiges Programm zusammengestellt das keine Wünsche offen lässt. www.leibniz-theater.de Donnerstag, 03.09.20 Hans-Hermann Thielke „Das Beste aus 25 Jahren“ Leibniz goes Cavallo Einlass: 18h Beginn: 19h Eintritt: 25,90€ / 21,90€ (erm.) Diese Veranstaltung findet im Cavallo, Dragonerstraße 34, 30163 Hannover statt. Freitag, 04.09.20 DESiMO, Zaubershow- Anstandsversion- Eröffnungsshow Leibniz lustwandelt bei Ludwig Einlass: 17h Beginn: 18h Eintritt: 25,90€ / 21,90€ (erm.) Diese Veranstaltung findet bei Gartenmöbel Ludwig, Max-Laue-Straße 21, 30966 Hemmingen statt. Samstag, 05.09.20 Maybebop, Kultur on the Beach am Maschsee Einlass: 18h Beginn: 19h Eintritt: 34,90€ / 30,90€ (erm.) Diese Veranstaltung findet in der Insel beim Aspria, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 81, 30519 Hannover statt. Sonntag, 06.09.20 Rainer Künnecke, „Haarmann lädt zum Dinner“ Einlass: 17h Beginn: 18h Eintritt: 32,90€ / 28,90€ (erm.) …

Jubel im Rathaus

Kulturhauptstadt jetzt statt 2025

Die aktuelle Situation für Kunst- und Kulturschaffende ist dramatisch. Aber auch für die Kulturhungrigen ist das Jahr 2020 ein Albtraum. Vor allem wenn man sich dazu noch vor Augen hält das viele freischaffende Künstler und Kulturbetriebe gerade finanziell ums Überleben kämpfen. Zeit um kreative Lösungen zu diskutieren. Die Autokultur Konzerte, das Autokino und #wirfürkunstundkultur sind ein erster Ansatz. Laut dem Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité gelten zur Zeit Außenbereiche als ziemlich sicher, was die Ansteckungsgefahr angeht. Selbst ein Zwei-Meter-Abstand ist dabei wahrscheinlich gar nicht notwendig, denn der Wind wehe das Virus einfach weg. Was spräche also dagegen Kunst- und Kultur in den öffentlichen Raum zu verlagern? Und zwar nicht riesige Konzerte an einem Fleck, sondern viele Hundert kleine Veranstaltungsstätten über das ganze Stadtgebiet verteilt. Ein Open Air Kultursommer 2020 in Hannover! Die Liste der Möglichkeiten ist schier unendlich: Kleine Bühnen a la Fete de la Musique für Bands und Kleinkunst Geeignete Hauswände für Open Air Kinos Plätze für Schausteller und ihre Fahrgeschäfte (warum nicht ein Riesenrad am Maschsee?) Autofreie Sonntage für für allerlei …

Bahnhofstraße

Hannover hält sich an die Regeln

Am Samstag zwischen 12 und 13 Uhr ist die Innenstadt von Hannover ziemlich Menschenleer. Auch auf der Lister Meile, dem Maschsee und anderen stadtnahe Erholungsflächen halten sich die Menschen an die Regeln. Außerdem ist an zentralen Punkten auch eine große Polizeipräsenz die dafür sorgt das es sich nicht ändert. Hannovers City Lister Meile Grünflächen Anders sieht es bei den Einkaufshotspots aus. In der Südstadt am Einkaufszentrum „An der Weide“ sind fast alle Parkplätze belegt. Presseinformation der Landeshauptstadt Hannover „Corona-Krise“: Behörden nach gemeinsamer Kontrollaktion zufrieden mit der Disziplin in der Bevölkerung Die individuellen Einschränkungen der Geschäftsleute und Privatpersonen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden in Hannover inzwischen gut eingehalten. Dies ist das Ergebnis einer gemeinsamen Kontrollaktion, die die Ordnungskräfte der Landeshauptstadt und der Region Hannover sowie der Polizeidirektion heute (21. März) durchgeführt haben. Oberbürgermeister Belit Onay, Regionspräsident Hauke Jagau, Polizeipräsident Volker Kluwe und Hannovers Finanz- und Ordnungsdezernent Dr. Axel von der Ohe haben sich in der City und angrenzenden Stadtteilen gemeinsam ein Bild von den Kontrollen gemacht. Sie stellten eine hohe Akzeptanz fest. Die Hygiene- und Abstandsregeln …

Klassisches Fotomotiv in Hannover - Das Neue Rathaus

Rathaus Hannover – Regieren im Prachtbau

Das Rathaus in Hannover sieht aus wie ein Schloss. Deshalb sorgt der Prachtbau bei Besucherinnen und Besuchern schon mal für Verwechslungen und Erstaunen. Doch ein Schloss war das Rathaus nie, obwohl zur Eröffnung vor 107 Jahren der Kaiser höchstpersönlich kam. Heute arbeiten im Hauptsitz der Hannoverschen Stadtverwaltung fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 300 Räumen. Im Neuen Rathaus fallen Entscheidungen über Kindergärten, Straßenbau und Stadtfeste. Seit 2019 ist am nahegelegenen Schützenplatz das sogenannte zweite Rathaus Hannover entstanden. Allerdings weit weniger prächtig als profaner moderner Verwaltungsbau der Stadtverwaltung. Highlight für Touristen Der Turm mit dem schrägen Aufzug entlang der Kuppel zählt zum Pflichtprogramm bei jedem Hannover Touristen. In der eindrucksvollen zentralen Halle informieren vier Stadtmodelle dem Besucher über die Geschichte der Stadt. Von der historischen Altstadt über ein Stadtbild vor und nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs bis zur Neuzeit wird hier die städtebauliche Entwicklung anschaulich gemacht. Hinter dem Rathaus laden der Maschpark und Maschsee zu einem mehr oder weniger langen Spaziergang ein. Alternativ sind für Kunst- und Kulturbegeisterte das Kestnermuseum, Landesmuseeum und Sprengel Museum in …

Musik an der Löwenbastion

Am Maschseefest scheiden sich die Geister

Das Maschseefest Hannover, Deutschlands größtes Seefest mit Besucherrekord und trotzdem sind viele Hannoveraner nicht zufrieden mit dem Fest. Das hat viele Gründe. Immer größere Aufbauten verschlingen viel Geld und müssen entsprechend refinanziert werden. Die Preise am Maschsee waren daher wieder in neue astronomische Höhen geklettert. Für ein leckeres Essen einen angemessenen Preis zu zahlen ist völlig in Ordnung, aber eine Flasche Bier für 3,50 € oder eine Flasche Bio-Brause für 4,- € sind schon Nahe an einer Frechheit. Das es auch anders gehen kann zeigt das Fest der Kulturen vor dem Neuen Rathaus. Viele kleine Stände mit exotischen Speisen zu meist moderaten Preisen. Darunter auch professionelle Anbieter wie der Food-Truck von Eddielicious. Schon lange nicht mehr so lecker auf einem Fest gegessen. Am Nachbarstand noch eine Flasche Wasser für 1,- € auf den Weg mitgenommen. Da fragt man sich dann schon, warum das Fest am See mit immer neuen Preisrekorden glänzen muss. Auch beim Programm ist nicht alles Gold, was glänzt. Coverbands überall. Allein vier AC/DC Coverbands zeugen nicht gerade von viel Kreativität bei der …

Maschseeflotte startet in die neue Saison

Frühlingsanfang in Hannover: Die Maschseeflotte legt ab

Am Karfreitag, den 30. März, startet mit der MS Deutschland das erste Boot der Maschseeflotte in die Saison. Die Flotte Die Flotte auf dem Maschsee Hannover besteht aus vier Ausflugs- und Partyschiffen, die mit umweltfreundlichen Elektromotoren betrieben werden. Das Kabinenschiff „EMS Deutschland“ ist das Hauptlinienboot, für alle Wetterlagen geeignet und wird als erstes Boot in die Saison starten. Der Star der Flotte ist der Solarkatamaran „EMS Europa-enercity“. Dank seines Solarantriebs gleitet er lautlos über den Maschsee und bietet Platz für 46 Personen. Die „EMS Hannover“ ist das kleinste Schiff der Flotte – mit ihrem offenen Verdeck ist sie aber umso einladender. Als Partyschiff ist die „EMS Niedersachsen“ mit einer Theken- und Musikanlage ausge-stattet. Bis zu 44 Personen finden auf ihr Platz zum Feiern. Fahrplan der Maschseeflotte Vorsaison bis 15. Mai: täglich 11 – 17 Uhr Hauptsaison bis 15. September: täglich 10 – 18 Uhr Nachsaison bis Ende Oktober: täglich 11 – 17 Uhr Abfahrtzeiten Anlegestelle Abfahrtszeit zur Minute Nordufer/Fackelträger ´00 Ostanleger/Altenbekener Damm ´08 Strandbad/Südufer ´18 Quelle ´24 Westanleger/Fährhaus ´36 Stadion ´44 Die letzte Rundfahrt startet …

Ideen-Boulevard 2017

Ideen-Boulevard 2017

Kreativ. Digital. Hannover. Um sich in punkto Digitalisierung, Technologien und Trends auf den neuesten Stand zu bringen, müsste man normalerweise viel Zeit und Geld investieren. Es sei denn, man hat Glück und ist in der Region Hannover zu Hause. Denn hier bekommen Sie detaillierte Einblicke in die Themen von morgen sowie exklusive Begegnungen mit Vordenkern und Vormachern auf dem Silbertablett serviert. Kostenlos. Vom kreIHItiv Netzwerk Hannover e.V. veranstaltet mit Unterstützung zahlreicher Partner. In einem höchst attraktiven Rahmen: auf dem IDN-BLVRD 2017 am 15. August 2017, ab 13 Uhr am Nordufer und im Groove Garden am Maschsee. Auf der Kreativ – Meile kann jeder hautnah erleben, welche innovativen Lösungen und smarte Produkte am Standtort Hannover kreiert und entwickelt worde n sind. Von der 360° Actionserie über den Freaky Fashion Festival Pop – Up Store, das Musikmachen mit App s bis hin zur Maker Faire und CeBIT. Im Workshop Zelt halten Experten Kurzvorträge zu Themen wie Facebook für Vereine, 5 Lektionen für bessere Smartphone Bilder, was ist Slow Fashion oder wie „Alexa“ zukünftig unseren Alltag vereinfacht. Das …

Maschsee Nordufer

Fahrradfreundliches Hannover?

Einseitige Straßensperrung am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer Aufgrund von Verkehrsplanungen zum Maschseefest wird die Fahrbahn des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers zwischen Altenbekener Damm und Kurt-Schwitters-Platz in der Nacht von Mittwoch (19. Juli) auf Donnerstag (20. Juli) von 19 bis 6 Uhr einseitig gesperrt. Der Abbau erfolgt zur selben Uhrzeit in der Nacht vom 28. (Montag) auf den 29. August (Dienstag). Weitere Informationen zu den vekehrsrechtlichen Maßnahmen während des Maschseefestes werden in der Pressekonferenz zum diesjährigen Maschseefest der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) am Donnerstag (20. Juli) um 11 Uhr im Courtyard Hannover Maschsee, Arthur-Menge-Ufer 3, bekanntgegeben. Sowei die Pressemitteilung für die Autofahrer zum Maschseefest. Das ist die Realität für Fahrradfahrer: Vom Rudolf-von-Bennigsen-Ufer kommend darf man als Radfahrer jetzt in keine Richtung mehr abbiegen. Der Weg entlang des Sprengelmuseums ist eigentlich fertig aber immer noch für den Radverkehr gesperrt. Als Alternative darf man auf einem viel zu schmalen Radweg auf der falschen Seite in Richtung Friedrichswall fahren. Auch die Sperrung am Nordufer ist für den Radverkehr eine Zumutung. Dort bleibt nur die Straße als Ausweichfläche. Zu allem Überfluss ist auch noch …

Putto und Fackelträger am Maschsee-Nordufer

„Kunst umgehen“ in der Stadt: Überblicksführung am Maschsee

  Eine künstlerische Überblicksführung zum Thema „Verunglückte Standorte: Kunst, die woanders besser aufgehoben wäre“ bietet der Kulturwissenschaftler Thomas Kaestle am Sonnabend (17. Juni) um 17 Uhr an. Treffpunkt und Start ist am Fackelträger am Maschsee-Nordufer. Die Teilnahme kostet fünf, ermäßigt drei Euro. Mit HannoverAktivPass ist die Teilnahme frei. Bei der Überblicksführung zur Kunst im öffentlichen Raum in Hannover geht es um deren historische Entwicklung und Status Quo, um Fragen nach Zusammenhängen, Räumen, Zwecken, Bedeutungen, Perspektiven und Wahrnehmungsmöglichkeiten. Ein kompakter Spaziergang durch jeweils kurz diskutierte Facetten des Themas. Zur Tour: Kunst im öffentlichen Raum entwickelt idealerweise einen Bezug zu ihrer Umgebung: Der Standort sollte also keinesfalls beliebig sein. Thomas Kaestle spürt in dieser Überblicksführung der Wirkung nach, die bestimmte Objekte zu entfalten vermögen – und der Art und Weise, wie der Stadtraum diese Wirkung einzuschränken vermag. Was kann Kunst auf Mittelstreifen oder Verkehrsinseln? Welche Kunst braucht die Weite, welche die Architektur? Und wie lange bleiben solche Bezüge gültig? Weitere Informationen unter der Telefonnummer 168-44042. Veranstalter ist das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.