Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eilenriede

Maskenpflicht am Maschsee und Steinhuder Meer

Maskenpflicht am Maschsee aber nicht in Herrenhausen?

Die Region Hannover hat die Maskenpflicht erweitert. Sie gilt am Maschsee (Nordufer und Rudolf-von-Bennigsen-Ufer bis einschließlich zum Parkplatz Strandbad) sowie an der Promenade Steinhuder Meer (Uferpromenade – zwischen Strandterrassenplatz und Deichstraße) jetzt von 10 bis 19 Uhr. Die Allgemeinverfügung tritt am heutigen Freitag in Kraft und ist vorerst gültig bis einschließlich 22. März 2021. Langsam versteht es der Bürger nicht mehr, ist es planloser Aktionismus oder eine halbherzig durchgeführte Pflichtmaßnahme. Die Maskenpflicht gilt am Maschsee (Nordufer und Rudolf-von-Bennigsen-Ufer bis einschließlich zum Parkplatz Strandbad), aber nicht am Westufer oder Maschpark. Auch in Herrenhausen, Eilenriede oder an der Leine, Ihme beziehungweise am Ufer des Mittellandkanals nichts dergleichen. Zudem ist am Maschsee so gut wie kein Hinweis auf die Maskenpflicht zu finden. Ein paar Din A4 Zettel sind an einigen Bäumen befestigt. Ein Hinweis für eine Maßnahme, die eine lebensbedrohende Pandemie abwehren soll stellt man sich irgendwie anders vor. Die Gesellschaft für Aerosolforschung e.V. gibt in einem Positionspapier Entwarnung: „Im Freien finden so gut wie keine Infektionen durch Aerosolpartikel statt.“ Vorsicht sollte man allerdings in Gruppen sein, bei …

Friedhof Engesohde

Friedhof Engesohde

Der Stadtfriedhof Engesohde ist einer der ältesten Friedhöfe von Hannover. Der Friedhof an der Orli-Wald-Allee an der Grenze des Stadtteils Südstadt zu Döhren zeichnet sich neben dem schönen Baumbestand durch seine zahlreichen künstlerisch gestalteten Grabdenkmäler und Gruftgebäude aus. Auf dem Friedhof befinden sich zahlreiche Gräber prominenter Hannoveraner. Darunter die der Tänzerin Yvonne Georgi, des Dadaisten Kurt Schwitters und der Architekten Georg Laves und Dieter Oesterlen. Der Friedhof liegt an der ehemaligen Alten Döhrener Straße, zwischen Hildesheimer Straße und dem Maschsee. Der 22 Hektar große Friedhof umfasst ca. 18.000 Gräber. Seit seiner Anlage bis heute ist der Friedhof in seiner Belegung für jeden Hannoveraner offen. Kurzinformation und Übersichtsplan (pdf) Geschichte, Entwicklung und Rundgang über den Friedhof (pdf) Jedes Jahr am internationalen Frauentag am 8. März werden von der Otto-Brenner-Akademie zusammen mit den Falken am Grab von Orli Wald rote Nelken niedergelegt. Sie gehörte als Häftling 502 im KZ Auschwitz als Lagerälteste der deutschen Widerstandsgruppe an. Unter Lebensgefahr half und rettete sie jüdische und andere Häftlinge. Anerkennend nannten sie Mithäftlinge den Engel von Auschwitz. Geschichte Der Stadtfriedhof …

Swing-Jugend Hannover

Swing-Jugend in Hannover 1933 – 1945

„Swing-Jugend in Hannover 1933 – 1945“ (7 Minuten) ist der erste und einzige Film, der zeigt, wie Jugendliche in Hannover das Marschieren, die Deutschtümelei und den Rassenhass der Hitler-Jugend ablehnten. Wie sie mutig verbotene Jazz-Musik hörten und dafür von den Nazis bestraft wurden. Für diesen Film konnten viele bisher unveröffentlichte Fotos und Dokumente verwenden werden. Der Film beleuchtet ein Stück „Musik-/Jugend-/Kultur- und Erinnerungs-Geschichte“ der Stadt Hannover, die überwiegend in Vergessenheit geraten ist. „Wer den Swing im Blut hat, kann nicht im Gleichschritt marschieren“ (Jazz-Legende Coco Schuhmann, ehem. Mitglied „Ghetto-Swingers“, Theresienstadt 1943) Die Swing-Jugend Hannover hasste die Deutschtümelei der Hitler-Jugend: die Uniformen, das Marschieren, Schießen, die militärischen Zeltlager und die Erziehung um Rassenhass. Swing-Kids bevorzugten lange Haare, englische Kleidung und amerikanische Swing-Musik. Sie waren begeistert vom Film „Broadway-Melody 1938“. Schüler der Luther-Schule gründeten 1943 den „Deutschen Swing Club“. In Lokalen hieß es „Swing tanzen verboten“. Hannoversche „Schniegels“ und Mädchen und Jungen der „Schlangenhaus-Innung“, auch „Schlangenbande“ genannt, trafen sich im Strandbad am Maschsee oder der Eilenriede zum Musik hören vom Koffer-Grammophon und Swing tanzen. Dafür wurden sie …

Fliegender Tannenbaum vor der Oper

Frohe Weihnachten Hannover mit der Tannenbaum Drohne

Frohe Weihnachten Hannover und ein besinnliche Weihnachtszeit. Die Hannoversche Firma „Digicopter Aerial Filming“ hat immer wieder tolle Ideen für neue Filme aus und über die Landeshauptstadt. In der Weihnachtszeit schwirrte diesmal der wohl teuerste Christbaumständer mit einem fliegenden Tannenbaum der durch die Stadt. Viele dürften ihn an der Eilenriede, dem Maschsee, in der Südstadt Hannover, am Neues Rathaus oder der Staatsoper Hannover live gesehen haben. Heraus gekommen ist der schöne Film „Flying Home for Christmas“. Frohe Weihnachten Hannover mit „FLYING HOME FOR CHRISTMAS“ Flying Christmas tree drone thrue the city Hannover Lower Saxony. Frohe Weihnachten Hannover – Tannenbaum Drohne Nikolaus X-mas flying emobility 2020Dieses Video auf YouTube ansehenDieses Video wird per Klick von Youtube geladen – Datenschutz Informationen von Google Credits: DIGICOPTER®, Georgiew Film, Heine Film, rpunktmedia GmbH, Vespa Club Hannover, Hannoversche Allgemeine Zeitung https://www.youtube.com/channel/UCYPS-yEye5wd1cu3gr0hu-w Nicht jedes Video ist allerdings so besinnlich. Mit dem Video „Can you hear your heART“ wurde ein Statement von und an die Künstlern, ohne die unsere Welt sehr viel stiller ist gesetzt. Hoffen wir also das Weihnachten in Hannover im …

Sport im Park

Sport im Park Hannover

Die Initiative „Sport im Park Hannover“ bietet ein vielfältiges Programm offener und kostenloser Sport- und Bewegungskurse, die regelmäßig im öffentlichen Raum stattfinden: Zum Beispiel auf Spielplätzen, in Parks oder auf Wiesen. Der Georgengarten, die Eilenriede, im Maschpark und auch in den Stadtteilen sind für jeden Geschmack Sportangebote zu finden. Auf der Webseite findet man im Kalender Angebote aus den Bereichen Workout, Laufen und Walken, Spielen, Körperbalance, Gerätetraining und auch Teamsport. Anbieter sind die diversen Sportvereine und Einrichtungen der Landeshauptstadt. Neben bekannten Sportangeboten wie Nordic-Walking oder Lauftraining für Einsteiger gibt es auch eher Exotisches wie Tabata – Krafttraining, Urban Cross oder Lacrosse. Auch für alle Altergruppen gibt es die passenden Sportangebot. Schach für Kinder und Jugendliche und natürlich auch für ältere Semester, Petanque ist ebenfalls für alle Altersgruppen geeignet und auch Fitnesskurse für 50+ oder beim Qi Gong im Park kann wirklich jeder dabei sein. Kalenderübersicht Sport im Park Hannover www.sportimpark-hannover.de

Waldstation

Sommerfest und GEO-Tag der Natur in der Waldstation

Naturerlebnisse für Klein und Groß Ein Spaß für die ganze Familie wird das Sommerfest in der Waldstation Eilenriede am kommenden Sonntag (17. Juni). Der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün lädt am GEO-Tag der Natur dazu ein, den Sonntagsausflug mit einem Besuch dieser städtischen Einrichtung im Grünen zu verbinden. Der GEO-Tag will Menschen in die Natur locken und Freude am genauen Hinsehen, Entdecken und Bestimmen von Tieren und Pflanzen wecken. Von 12 bis 17 Uhr wird in der Kleestraße 81 viel für Kinder und Erwachsene geboten: BesucherInnen können an den unterschiedlichen Infoständen spannende Umweltthemen kennen lernen, wie etwa die Rolle des Waldes bei der Klimaverschiebung. Mitmachangebote im Rahmen des „GEO-Tags der Natur“ sind das Keschern am Teich und das Sammeln und Bestimmen von Bodenorganismen. Die Kinder können sich zudem selbst betätigen beim Basteln mit Holz, Bogenschießen, Baumklettern und bei einem Steinmetzworkshop. Wer möchte, kann das Füttern der Frettchen und Waschbären auf dem Gelände erleben und die Vogelkrankenstation besuchen. Ein Audio-Guide lädt zu selbstständigen Erkundungen auf dem Gelände ein. Wer das 32 Meter hohe Wald-Hochhaus erklimmen möchte, kann das für …

Waldstation

Sommerfest und GEO-Tag der Natur am 17. Juni in der Waldstation

Naturerlebnisse für Klein und Groß Ein Spaß für die ganze Familie wird das Sommerfest in der Waldstation Eilenriede am Sonntag, dem 17. Juni. Der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün lädt am GEO-Tag der Natur dazu ein, den Sonntagsausflug mit einem Besuch dieser städtischen Einrichtung im Grünen zu verbinden. GEO-Tag will Menschen in die Natur locken und Freude am genauen Hinsehen, Entdecken und Bestimmen von Tieren und Pflanzen wecken. Von 12 bis 17 Uhr wird in der Kleestraße 81 viel für Kinder und Erwachsene geboten: BesucherInnen können an den unterschiedlichen Infoständen spannende Umweltthemen kennen lernen, wie etwa die Rolle des Waldes bei der Klimaverschiebung. Mitmachangebote im Rahmen des „GEO-Tags der Natur“ sind das Keschern am Teich und das Sammeln und Bestimmen von Bodenorganismen. Die Kinder können sich zudem selbst betätigen beim Basteln mit Holz, Bogenschießen und bei einem Steinmetzworkshop. Wer möchte, kann das Füttern der Frettchen und Waschbären auf dem Gelände erleben und die Vogelkrankenstation besuchen. Ein Audio-Guide lädt zu selbstständigen Erkundungen auf dem Gelände ein. Wer das 32 Meter hohe Wald-Hochhaus erklimmen möchte, kann das für …

It's ME spielen beim Eilenriederennen

„It‘s M.E.“ – Rockiges Programm beim Eilenriederennen

Neben Vogelgezwitscher hört man am Sonntag, 27.08. ab morgens 11.30 Uhr, am Stadtteilzentrum Lister Turm im Biergarten tollen Gesang und rockige Klänge. Während des 14. Eilenriederennens spielt im Biergarten des Lister Turms von 11.30 bis 13.30 Uhr die hannoversche Band It’s M.E.. In Triobesetzung mit Martina Maschke, Ecki Hüdepohl und Werner Löhr bringt die „beste kleine Bigband der Welt“ eine kurzweilige Mischung aus Soul & Boogie, Blues & Rock’n’Roll mit. Der Eintritt dazu ist frei. Die musikalische Einlage ist Programmteil des jährliche Eilenriederennens, dass zum 14. Mal mit dem 10 Kilometerlauf vom Stadtteilzentrum Lister Turm ab 10.30 Uhr stattfindet. Um 11.00 Uhr startet mit der 21 Kilometer-Strecke ein Halbmarathon. Neben dem musikalischen Highlight gibt es Spielangebote für die kleinen Besucher und die Läufer am Informationsstand des Stadtteilzentrums Lister Turm. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Ausrichter des Rennens, Sportteam Augath Veranstaltungs GmbH, dem Stadtteilzentrum Lister Turm und Biergarten Lister Turm. Das Rennen war in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts ein historisches Großereignis in der Stadt Hannover. Damals rasten tollkühne Motorradfahrer durch den Wald. …

Eilenriedeblick zum Fernsehturm

Eilenriede – Hannovers Stadtwald

Die Eilenriede Hannover ist mit rund 640 Hektar einer der größten Wälder Europas im Herzen einer Großstadt. Da kann selbst der Hyde Park in London nicht mithalten. Seit über 600 Jahren ist der Wald in städtischem Besitz. Die Eilenriede hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von etwa sechs Kilometern. Sie reicht mit ihrem südwestlichen Ausläufer bis an den Maschsee. Die Eilenriede gliedert sich in die nördliche Eilenriede von der Walderseestraße im Norden bis zum Pferdeturm im Süden. Dieser Teil gehört zum Stadtteil Zoo. Die südliche Eilenriede beginnt südlich des Pferdeturms und reicht bis zum Döhrener Turm. Sie gehört überwiegend zum Stadtteil Kleefeld. Südlich der Bemeroder Straße bis zur Eisenbahnstrecke gehört zum Stadtteil Waldheim. Es folgt der Abschnitt bis zur Hildesheimer Straße der zum Stadtteil Waldhausen zählt. Der kleine Bereich südlich des Stadtfriedhofs Engesohde bis zum Maschsee gehört zur Südstadt. In Richtung Osten geht die Eilenriede in den Hermann-Löns-Park und den Tiergarten Hannover über. Eilenriede Hannover: Infobroschüre und Übersichtsplan Eilenriede – Broschüre der Stadt Hannover (pdf) Plan der Eilenriede (pdf) Geschichte In der Mitte des 14. Jahrhunderts entstand vor …