Alle Artikel mit dem Schlagwort: Empelde

Empelde ist mit etwa 12.200 Einwohnern der nördliche und größte Stadtteil von Ronnenberg und grenzt hinter der B65 an Bornum und Badenstedt.

Empelder Straße (Straßenschild)

Empelde wurde zwischen 826 und 876 als „Amplidi/Amplithi“ erwähnt. „Amplidi“ ist erstmals für das Jahr 840 in einer Urkunde Ludwig des Deutschen gesichert. Johann Egestorff baute hier 1831 bereits eine Ziegelei. Sein Sohn Georg Egestorff gründete 1835 in Linden bei Hannover eine Eisengiesserei und Maschinenfabrik, aus der später die Hanomag entstand, einer der größten Hannoverschen Industriebetriebe. Unter der Leitung von Georg Egestorff entstand in Empelde 1861 eine Zündhütchenfabrik, die spätere Munitionsfabrik „Dynamit AG“. Das Kaliwerk Hansa prägte rund acht Jahrzehnte, von 1894 bis 1973, den Stadtteil.

Noch heute wird das Ortsbild von der Rückstandshalde des Kaliwerks „Hansa-Silberberg“ geprägt, das von 1894 bis 1973 produzierte und in den 1950er Jahren mehr als 1000 Mitarbeiter beschäftigte.

Durch den Zusammenschluss von Empelde mit Ronnenberg und den umliegenden Gemeinden Benthe, Linderte, Vörie und Weetzen entstand am 1. Juli 1969 die neue Gemeinde Ronnenberg. Am 1. März 1974 wurde ihr Ihme-Roloven eingegliedert. Am 12. Dezember 1975 erhielt die neue Gemeinde Ronnenberg die Stadtrechte. Heute ist Empelde ein Wohnvorort der niedersächsischen Landeshauptstadt. Ganz Ronnenberg hat rund 25.500 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Fahrradstraße

Befragungen zum Radverkehr in der Region Hannover beendet

Befragungen zu zukünftigen Verbindungen von Hannover nach Gehrden, Pattensen und Burgdorf beendet. Ergebnisse werden ausgewertet und evaluiert. Mehr und bessere Radwege – das wünschen sich viele Radfahrende in der Region Hannover. Gleichzeitig möchte die Region Hannover weiter den Co2-Ausstoß senken und die Verkehrswende vorantreiben. Aus diesem Grund läuft eine Machbarkeitsstudie für komfortable Radverbindungen zwischen Gehrden …

Polizei Nachrichten

Elfjähriger bei Verkehrsunfall in Ronnenberg lebensgefährlich verletzt

Ein elfjähriger Junge ist am Dienstagmittag, 07.05.2024, in Ronnenberg-Empelde bei einem Zusammenstoß mit einem Auto lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind überquerte zuvor unvermittelt eine Fußgängerampel bei Rotlicht. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover befuhr ein 30-jähriger Mann aus Ronnenberg mit seinem Mazda gegen 13:30 Uhr die Berliner …

Filialdirektor Harlad Matzke (links) mit den glücklichen Spendenempfängern.

Hannoversche Volksbank unterstützt gemeinnützige Initiativen mit 10.000 Euro

Die Hannoversche Volksbank hat im Rahmen einer kleinen Feierstunde an acht Einrichtungen eine finanzielle Zuwendung aus ihren jährlich anfallenden Reinerträgen des Gewinnsparens überreicht. Die Zuwendungen übergab Harald Matzke, Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank. Mit den Spendengeldern möchte die Bank das gesellschaftliche Engagement fördern. Für die Vereine und Organisationen im Geschäftsgebiet der Hannoverschen Volksbank sowie ihren Niederlassungen …

ÖPNV in Hannover

Schnellbus als Ergänzung zur S-Bahn in Barsinghausen

Die baustellenbedingten Ausfälle des S-Bahnverkehrs (Linien S1, S2 und S21) in und um Barsinghausen machen den Pendler*innen zu schaffen. Die Region Hannover schafft gemeinsam mit der regiobus vorerst Entlastung. Die Region Hannover hatte die regiobus mit der Organisation der Fahrten beauftragt, diese musste dann im Eilverfahren eine Ausschreibung dazu organisieren – mit Erfolg. Mit dem …

Bushaltestelle

Schnellbus zwischen Barsinghausen und Empelde

Der Bus soll ein zusätzliches Busangebot als Ergänzung zur S-Bahn werden. Aufgrund der aktuellen baustellenbedingten Ausfälle des S-Bahnverkehrs rund um Barsinghausen (Linien S1, S2 und S21) kommt es für Pendler*innen immer wieder zu Taktungs-Engpässen. Zwar gibt es einen Schienenersatzverkehr, doch dieser – so das Feedback der Betroffenen – reicht nicht aus. Ausschreibung im Eilverfahren Daher …

Üstra

Neue Stadtbahnlinie nach Hemmingen im November eingeweiht

Erste Planungen vor über 30 Jahren, Baubeginn vor sieben Jahren, Gleisbau ab 2019 – und am Ende dauerte es ganze 20 Minuten, bis die Ehrengäste aus Hannover auf der Premierenfahrt der neuen Stadtbahnlinie 13 die Station Hemmingen erreichten. Am 9. November 2023 erreichten gemeinsam mit dem TW 3000 der ÜSTRA unter anderen Regionspräsident Steffen Krach, …

Friedenslicht aus Bethlehem

Von Bethlehem nach Hannover: ÜSTRA Oldtimer verteilen Friedenslicht

Nach einer langen Reise aus der Geburtskirche in Bethlehem kommt das Friedenslicht auch dieses Jahr rechtzeitig zum Weihnachtsfest nach Hannover. Auf der finalen Etappe bringt der Förderverein STRASSENBAHN HANNOVER e.V. zusammen mit der ÜSTRA und dem Verband Christlicher Pfadfinder und Pfadfinderinnen (VCP) das Licht in die Haushalte und Kirchengemeinden. Am zweiten Advent – Sonntag, den …

ÖPNV in Hannover

Die Üstra Linien werden zum Fahrplanwechsel neu sortiert

Wenn ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2023 die Stadtbahnen der ÜSTRA zwischen den Endhaltestellen Fasanenkrug und Hemmingen unterwegs sind, werden die Fahrgäste zukünftig die Liniennummer 13 in allen Informationsmedien vorfinden. Der Verkehrsausschuss der Region Hannover hat heute einer geänderten Beschilderung an allen Haltestellen entlang der Linien, die durch die Verlängerung nach Hemmingen betroffen sind, zugestimmt. …

Region Hannover

Rund 130 Millionen Euro für den Ausbau von Straßen und Radwegen

Region Hannover legt ihr Bauprogramm für die kommenden Jahre vor. Als Straßenbaulastträgerin ist die Region Hannover für insgesamt 610 Kilometer Kreisstraßen, 330 Kilometer begleitende Radwege und rund 150 Brücken im Regionsgebiet verantwortlich. Eine Menge für den Alltagsverkehr unabdingbar wichtige Elemente, die entsprechend gepflegt, gewartet und im Zweifelsfall saniert werden müssen. Deswegen hat die Region Hannover …

Polizei Nachrichten

61-Jähriger stürzt in Badenstedt ins Gleisbett und wird von Stadtbahn getötet

p Ein 61 Jahre alter Mann ist am Samstag, 18.11.2023, in der Empelder Straße im hannoverschen Stadtteil Badenstedt von einer herannahenden Stadtbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann soll zuvor aus bislang ungeklärter Ursache ins Gleisbett gestürzt sein. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls. Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ereignete sich der …