Gemeinsam durch die Krise: Kostenlose Energieberatungen für gemeinnützige Institutionen gestartet

Vereine, Kindertagesstätten sowie soziale und kulturelle Einrichtungen können von der Landeshauptstadt Hannover kostenfreie Beratungen bekommen, um den eigenen Energieverbrauch und damit auch die Kosten für Strom und Wärme zu senken. Dieses Angebot des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün im Rahmen des Unterstützungspakets „Gemeinsam durch die Krise“ ist jetzt gestartet. Die Klimaschutzagentur Region Hannover und das Umweltzentrum Hannover führen die Online-Beratungen durch. „Mit den geförderten Beratungen unterstützen wir die hannoverschen Organisationen dabei, Energiesparpotenziale zu entdecken und zu nutzen. Dies ist wichtig, um den Energiekostensteigerungen entgegenzuwirken und gleichzeitig schädliche Treibhausgasemissionen zu reduzieren“, betont Wirtschafts- und Umweltdezernentin Anja Ritschel.

Interessierte soziale und kulturelle Vereine und Einrichtungen im Stadtgebiet von Hannover können sich im Internet unter www.klimaschutz-hannover.de im Bereich „Beratungen“ informieren und dort direkt anmelden. Telefonisch ist die Klimaschutzagentur unter (05 11) 22 00 22-0 von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr erreichbar. Hannoversche Sportvereine können sich für eine Energiesparberatung unter www.umweltzentrum-hannover.de/energiesparberatung für die nächsten freien Online-Termine anmelden. Weitere Informationen zu den Beratungen gibt das Umweltzentrum per Mail unter energieberatung@umweltzentrum-hannover.de und telefonisch unter (05 11) 1 64 03 46 (montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr).

Bildquellen:

  • Klimaschutzagentur Region Hannover: Klimaschutzagentur Region Hannover