Lehrte

Lehrte liegt östlich von Hannover. Die Entstehung des Ortes geht auf die Lage als Eisenbahnknotenpunkt zurück.

Die Eisenbahn ist aus dem Stadtbild Lehrtes nicht wegzudenken. Hier kreuzen die Strecken von Hannover nach Wolfsburg – Berlin und Braunschweig – Magdeburg sowie von Celle nach Hildesheim.

In der familien- und kinderfreundlichen Stadt sind aufgrund der verkehrsgünstigen Lage zahlreiche Industrie- und Gewerbebetriebe angesiedelt. Die Megahub-Anlage der Deutsche Bahn AG ist das Logistikzentrum in der Region.

Diese Stadtteile gehören zu Lehrte:

  • Ahlten
  • Aligse
  • Arpke
  • Hämelerwald
  • Immensen
  • Kolshorn
  • Lehrte
  • Röddensen
  • Sievershausen
  • Steinwedel
20JRH: 20 Jahre Region Hannover - Lehrte

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Geschichte von Lehrte

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes „Lereht“ datiert aus dem Jahr 1147. 1843 rollte der erste Zug durch das Dorf mit 700 Einwohnern. Der Kaiser verlieh Lehrte 1898 die Stadtrechte.

Die Schließung der Zuckerfabrik im Jahre 1998 stellte für die Stadt die größte städtebauplanerische Herausforderung der Stadtgeschichte dar. Die Fabrik befand sich mitten in der Kernstadt. Im Herbst 1999 wurden die Flächen geräumt und auf dem Gelände der Stadtpark und ein Einkaufszentrum angesiedelt.

Sehenswürdigkeiten

  • Wasserturm
  • Fachwerkhaus im Stadtpark
  • Kapelle des Neuen Friedhofs
  • Kurt-Hirschfeld-Forum
  • Alte Schlosserei (Zuckerfabrik)
  • Ältestes Bauernhaus in Aligse
  • Puderzuckermühle
  • Freilichtmuseum Eisenzeithaus
  • Stellwerk Lpf (größtes mechanisches Stellwerk Norddeutschlands)

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Lehrte: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Region
Quelle/Autor: admin