Werbung

44-Jähriger mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Bei einer Drogenpräventionskontrolle am Montagabend, 23.08.2021, hat ein Rauschgiftspürhund der Polizei bei einem 44-Jährigen Mann Drogen gefunden. Im Anschluss wurden in seiner Wohnung diverse Betäubungsmittel und Waffen aufgefunden. Der Mann soll am 24.08.2021 einem Haftrichter vorgeführt werden.

Im Rahmen einer Drogenpräventionskontrolle im innerstädtischen Bereich von Hannover erschnüffelte gegen 19:00 Uhr in der Niki-Saint-Phalle-Promenade ein Rauschgiftspürhund der Polizei Drogen bei einem 44-Jährigen Mann. Der Mann trug eine nicht unerhebliche Menge Haschisch und Marihuana bei sich. Im Anschluss wurde die Wohnung des mutmaßlichen Dealers in Ahlem durchsucht. Die eingesetzten Kräfte konnten eine weitere Reihe an Drogen, u.a. Kokain, Ecstasy, Amphetamin, Subutex und MDMA, auffinden und beschlagnahmen. Darüber hinaus wurden Bargeld, diverse Waffen, darunter eine Schreckschusspistole mit Munition, und nicht zugelassene Feuerwerkskörper gefunden und ebenfalls beschlagnahmt. Der 44-Jährige kam im Anschluss ins Polizeigewahrsam. Am Dienstag, 24.08.2021, soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Handels mit Betäubungsmitteln und Verstöße gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de