MagaScene – Das kostenlose Veranstaltungsmagazin

Das MagaScene ist eine der bekanntesten und zudem kostenlosen Zeitschriften in der Region Hannover.

MagaSceneDas handliche Monatsheft wird kostenlos in Bibliotheken, Boutiquen, Cafés, Kneipen, Hotels und Restaurants im gesamten Stadtgebiet verteilt. Die Druckauflage von 40.000 Exemplaren (Quelle: IVW) erfolgt immer erst auf den letzten Drücker, um einen stets aktuellen Terminkalender mit vielfältigen Angeboten aus Gastronomie und Kultur in Hannover zu präsentieren. Das Magazin hat mittlerweile Kultstatus erreicht, vor allem aufgrund des ausführlichen Interviews, des locker formulierten Klatschs aus der Gastro-Szene und der Insider-News.

Doch das MagaScene ist mehr als nur ein Veranstaltungskalender. Es vermittelt auch ein Gefühl für das Lebensgefühl und die Atmosphäre in Hannover und zeigt, was die Stadt so besonders macht. Dabei greift das Magazin auch auf seine Wurzeln zurück und lässt den Leserinnen und Lesern einen Blick hinter die Kulissen der hiesigen Szene werfen.

Insgesamt hat sich das MagaScene zu einem unverzichtbaren Begleiter für alle Hannoveranerinnen und Hannoveraner entwickelt, die auf der Suche nach spannenden Veranstaltungen und neuen Erlebnissen in ihrer Stadt sind. Ob Kunstausstellung, Konzert oder Restauranttipp – im MagaScene finden sie alles auf einen Blick und können sich auf einen aktiven und erlebnisreichen Monat in Hannover freuen.

Geschichte des MagaScene

Seit vielen Jahren ist das Stadt- und Veranstaltungsmagazin im handlichen DIN A5-Format eine feste Größe in der Medienlandschaft der Stadt. Die Wurzeln gehen zurück auf Reinhard Stroetmann, der bereits 1974 mit seinem Magazin „Spanner“ das älteste Stadtmagazin von Hannover ins Leben gerufen hatte. Der Nachfolger „MagaScene“, seit 1985 am Markt, hat sich als kostenloser Veranstaltungskalender fest in Hannover etabliert. Es zählt seit Jahren damit zu den bekannten Institutionen der Stadt.

Aktuelle Ausgabe

Die neueste Ausgabe des Magazins gibt es auf der Webseite des Verlags zum Download im PDF-Format.

Bildquellen:

  • MagaScene: www.hannover-entdecken.de