Werbung

Stille Nacht 2020 mit Ecki Stieg

L’Histoire De La Nuit
Stille Nacht mit Ecki Stieg
Stille Nacht 2020Die Geschichte der „Stillen Nacht“ beginnt im Dezember 1987.
Zu jener Zeit arbeitete ich noch bei einer anderen Rundfunkstation, die seinerzeit, wie Radio Hannover jetzt, vor ihrem ersten Weihnachtsprogramm stand.
Es wurde die Frage diskutiert, was man an Heiligabend für ein Programm machen sollte.
Fast einstimmig wurde für „Party“ votiert.
Obwohl überzeugter Atheist, hat dieser Abend und die Stimmung, die er erzeugt und transportiert, seit jeher ein große emotionale Bedeutung für mich, die ich ungern demontiert sah.
So schlug ich ein Musik-Programm vor, das der weihnachtlichen Stimmung entspricht, dennoch – oder gerade deshalb – ohne „Jingle Bells“ oder „Last Christmas“ auskommt. Ohne dass ich zu dem Zeitpunkt eine genaue Vorstellung hatte, wie man das hin bekommt. Wie so oft.
Die Idee stieß zumindest auf geteiltes Interesse. Der Kompromiss war, vorher ein Partyprogramm zu machen – und ab 0 Uhr dann die „Stille Nacht“.
Zunächst nur 3 Stunden lang, war die erste „Stille Nacht“ ein Erfolg, dessen unglaubliche Resonanz mich selbst am meisten überraschte.
Meine Vision des Hörers dieser Sendung: Jemand, der an diesem Abend allein zu Hause sitzt, sich durch andere Kanäle zappt und plötzlich mit Balladen von Marc Almond, David Sylvian, den Cocteau Twins oder Klavierstücken von George Winston genau die Musik hört, die seiner jetzigen Stimmung entspricht.
Musik, die ihn vielleicht sonst nie oder nur schwer erreichen würde – an diesem Abend tut sie es.
Aufgrund der unglaublichen Reaktionen vornehmlich von Hörern, denen diese Musik bislang völlig fremd war und die sich kaum vorstellen konnten, dass es so etwas überhaupt gibt, wusste ich, dass es eine gute Idee war.
Von 1987 – 1996 entwickelte sich die „Stille Nacht mit Ecki Stieg“ zu einer Institution zur Weihnachtszeit und war in den letzten Jahren 6 Stunden lang.
Nach dem ersten Ende meiner aktiven Radiozeit wurde die „Stille Nacht“ in den folgenden Jahren zweimal live präsentiert – rückblickend keine wirklich brillante Idee. Sie funktioniert nur im Radio.
So bin ich denn auch unendlich dankbar, dass alle Beteiligten und Verantwortlichen bei Radio Hannover begeistert zustimmten, als ich mit der Idee der Neuauflage dieser Sendung an sie herantrat.
Für mich ist diese Sendung eine Herzensangelegenheit und ich freue mich unbändig darauf.
Und ich weiß, dass es vielen ebenso geht.
Was wird Euch erwarten?
Diejenigen, die die Sendung von früher kennen, werden auf einige vertraute Lieblinge und Klassiker treffen, es werden natürlich auch neue Stücke zu hören sein.
Diejenigen, die die Sendung nicht kennen:
Es werden vornehmlich Balladen und Instrumentals zu hören sein, die der Stimmung dieses Abends gerecht werden und ihm entsprechen.
Melancholisch, aber dennoch tapfer.
Ruhig, aber von großer emotionaler Kraft.
Es werden Euch durchaus sehr populäre Namen begegnen, aber nicht unbedingt mit den Stücken, die man von ihnen landläufig kennt.
Öffnet Herz und Seele – und lasst Euch fallen…
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr dabei wärt.

Auch diese Sendung ist weltweit via Stream zu hören: http://radio-hannover.divicon-stream.com/…/Grenzwellen/

Danke für die Aufmerksamkeit
Ecki Stieg

Bildquellen:

  • Stille Nacht 2020: facebook - Grenzwellen