Oberbürgermeister Onay ehrt erfolgreiche Sportler*innen

Oberbürgermeister Belit Onay hat am Dienstagabend (17. Januar) im Rahmen einer Feierstunde im Gartensaal des Rathauses hannoversche Sportler*innen geehrt, die im Jahr 2022 durch den Gewinn einer Deutschen Meisterschaft, einem Medaillengewinn bei einer Welt- oder Europameisterschaft oder bei den Special Olympics besonders erfolgreich waren.

Eingeladen waren insgesamt 139 Sportler*innen aus 22 Vereinen.

Oberbürgermeister Belit Onay mit den geehrten Sportler*innen

Oberbürgermeister Belit Onay mit den geehrten Sportler*innen

Die Sportler*innen waren in den Disziplinen Bouldern, Rudern, Dart, Minigolf, Schwimmen, Leichtathletik, Tischtennis, Drachenboot, Kanurennsport, Segeln, Judo, Karate, Kanupolo, Sportschießen, Kraftdreikampf, Kegeln, Turnen und Wasserball erfolgreich.

Unterstützt wurde der Oberbürgermeister bei den Ehrungen durch den Präsidenten des Stadtsportbundes, Benjamin Chatton.

„Die gesamte Bandbreite des Erfolges steht für das enorme Spektrum der Sportmöglichkeiten in Hannover“, so Oberbürgermeister Onay.

„Hannover ist und bleibt eine Sportstadt, ich halte diesen Begriff nicht für abgedroschen. Im Gegenteil, er belebt sich immer wieder neu. Aber wir müssen auch alle gemeinsam dafür sorgen, dass er lebendig und aktuell bleibt. Zu einer Sportstadt gehören viele Komponenten: Die Angebote, die Sportstätten, die Sportvereine, die Sportverbände und auch die Politik, die Voraussetzungen schafft und verbessert. Die Mitglieder des Rates und des Stadtsportbundes, des Landessportbundes, die Verantwortlichen aus den Vereinen und natürlich auch die Mitarbeiter*innen unserer Sportverwaltung. Nicht zuletzt auch ich als Oberbürgermeister. Und ich werde weiterhin gern meinen Beitrag leisten“, so Onay weiter.

Geehrt wurden auch Mitglieder der Ukrainischen U19-Nationalmannschaft, die seit mehreren Monaten in Hannover wohnen und trainieren und die bei der Europameisterschaft im Rudern Silber- und Bronzemedaillen gewinnen konnten.

Im Rahmen der Feierstunde überreichte Vera Neugebauer, die Präsidentin der Special Olympics Niedersachsen dem Oberbürgermeister eine Urkunde zur Ernennung zur „Host-Town“. Im Juni finden in Berlin erstmalig in Deutschland die Weltspiele der Special Olympics statt. Verschiedene deutsche Städte sind Gastgeber für ausländische Delegationen. Hannover empfängt circa 150 Teilnehmer*innen aus Italien. Bei der Verleihung der Urkunde war auch der italienische Generalkonsul David Michelut anwesend.

Bildquellen:

  • Oberbürgermeister Belit Onay mit den geehrten Sportler*innen: Stadt Hannover - Foto: J.Puppel