Unbekannter Täter raubt Wettbüro in Hannover-Mitte aus und flüchtet

Am Dienstagnachmittag, 13.09.2022, hat ein bislang unbekannter Täter ein Wettbüro an der Kurt-Schumacher-Straße ausgeraubt. Er sprühte zwei Angestellten und einem Gast Pfefferspray ins Gesicht, griff eine Tragetasche und flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover saß der bislang unbekannte Täter an einem der Spielautomaten in einem Wettbüro an der Kurt-Schumacher-Straße in Hannover-Mitte. Gegen 16:20 Uhr stand er auf, sprühte zwei Angestellten im Alter von 20 und 26 Jahren sowie einem weiteren anwesenden 30-jährigen Gast Reizgas ins Gesicht. Im weiteren Verlauf griff er im Kassenbereich nach einer Tragetasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Goseriede. Die Angestellten und der Gast erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant medizinisch versorgt. Das Diebesgut ist derzeit unbekannt.

Der Täter war etwa 1,70 Meter groß und von schlanke Statur. Er trug eine rote Hose, schwarze Mütze, dunkler Kapuzenpullover, eine medizinische Maske und weiße Sportschuhe.

Der Zentrale Kriminaldienst Hannover hat Ermittlungen wegen Raubes eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Täter und/oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 zu melden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de