Werbung

Radfahrer (71) stürzt nach Ausweichmanöver – Zeugen gesucht

Am Donnerstag, 08.07.2021, ist ein 71-Jähriger mit seinem Rad im Stadtteil Nordstadt gestürzt, als er einer Fußgängerin ausweichen wollte. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls.

Der 71 Jahre alte Radfahrer befuhr am 08.07.2021 gegen 11:45 Uhr den Radweg des Engelbosteler Damm in Richtung Haltenhoffstraße. Kurz vor der Kreuzung Engelbosteler Damm/Haltenhoffstraße/Bodestraße betrat eine in selber Richtung gehende Fußgängerin den Radweg, um einer entgegenkommenden Passantin auszuweichen. Der Radfahrer versuchte einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin zu vermeiden, kam dabei zu Sturz und verletzte sich leicht. Die Fußgängerin lief weiter und ist derzeit noch unbekannt.

Während der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Nachdem ein Rettungswagen ihn in ein Krankenhaus transportiert hatte und er dort behandelt wurde, unterzog er sich einem Test am Alcomaten. Dieser ergab einen Wert von 2,92 Promille. Im Krankenhaus entnahm eine Ärztin ihm eine Blutprobe zur gerichtsverwertbaren Feststellung der Alkoholisierung.

Der Kriminal- und Verkehrsermittlungsdienst Hannover ermittelt nun gegen den 71-Jährigen wegen der Trunkenheit im Verkehr und gegen die unbekannte Fußgängerin wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /ms, nash

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de