Stadt Hannover bietet Solar- und Elektromobilitätsberatungen vor Ort an

Die Landeshauptstadt Hannover bietet wieder kostenlose und unabhängige Beratungen zu der Installation von Solaranlagen auf Gebäuden und zur Elektromobilität im Stadtgebiet an. Interessierte können beides im Doppelpack buchen. Es ist aber auch möglich, sich nur zu Solarthemen oder nur zur Elektromobilität beraten zu lassen. Das Besondere an diesem Angebot ist, dass die Berater*innen vor Ort das jeweilige Gebäude oder Firmengelände in Augenschein nehmen und individuell auf die Gegebenheiten eingehen. Zudem geben die Fachleute bei dieser ein- bis zweistündigen Initialberatung Hinweise auf Fördermittel. Die Beratungen richten sich an alle Gebäudebesitzer*innen, Wohnungseigentümergemeinschaften und auch Unternehmen.

Anja Ritschel, Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover, begrüßt die Fortführung der Vor-Ort-Beratungen: „Wir müssen bei der Installation von Solaranlagen auf den Dächern Hannovers und dem Ausbau der Elektromobilität schneller werden. Deshalb ist es uns sehr wichtig, alle Interessierten unabhängig und individuell zu unterstützen.“

Alle Anfragen zu diesem Thema nimmt das Umweltzentrum Hannover e.V. unter der Telefonnummer (0511) 16403-46 sowie per E-Mail unter solar-emob@umweltzentrum-hannover.de entgegen. Gemeinsam mit qualifizierten Energieingenieur*innen aus Hannover organisiert das Umweltzentrum Hannover e. V. die Beratungen im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover. Das Angebot gilt von Anfang 2023 bis Ende 2024 und setzt damit die langjährige Unterstützung für hannoversche Gebäudebesitzer*innen und Unternehmen im Rahmen der Solarkampagne „Hannover auf Sonnenfang“ und der Elektromobilitätskampagne „Hannover stromert“ fort.

„Die Beratungen tragen dazu bei, die Klimaschutzziele der Landeshauptstadt Hannover zu erreichen, denn Hannover strebt bis zum Jahr 2035 Klimaneutralität an. Dazu muss der Anteil der in der Stadt erzeugten erneuerbaren Energien steigen“, betont Ritschel. Allen Interessierten solle es möglichst leicht gemacht werden, in Solaranlagen oder Elektromobilität zu investieren. Dabei helfen auch die Förderprogramme des lokalen Klimafonds proKlima und der Region Hannover.

Weitere Informationen zu den Beratungen bieten die Internetseiten www.hannover-auf-sonnenfang.de und www.hannover-stromert.de sowie die Website des Umweltzentrums Hannover: www.umweltzentrum-hannover.de. Über die Klimaziele der Landeshauptstadt Hannover informiert die Seite www.hannover.de/klimaschutzprogramm.

Bildquellen:

  • Stadt Hannover: Stadt Hannover