Bäume am Maschsee-Westufer müssen gefällt werden

Am Maschsee-Westufer müssen mehrere Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Sie sind von Pilzen befallen, morsch und drohen umzustürzen. Gefällt werden müssen acht Weiden, zwei Eschen, vier Ahorn und eine Linde. Um die Bäume zu erhalten, sind sie in den vergangenen Jahren immer wieder zurückgeschnitten worden. Der Pilzbefall ist jetzt jedoch so weit fortgeschritten, dass sie nicht mehr zu retten sind.

Die Fällarbeiten beginnen ab Donnerstag (25. Februar). Während der Arbeiten kann es kurzzeitig zu Behinderungen durch den Einsatz eines Hubsteigers auf den asphaltierten Wegen kommen.

Der Stammfuß bleibt zunächst stehen und wird im Laufe des Sommers ausgefräst. Im Herbst werden dann die Baumarten nachgepflanzt, die jetzt gefällt werden müssen.