Alle Artikel mit dem Schlagwort: Herrenhäuser Gärten

Frühling im Berggarten

Führung im Berggarten: Blatt, Blüte, Rinde – Pflanzenschönheit im Detail

Bei den Führungen „Profitipps aus Herrenhausen“ im Berggarten bekommen HobbygärtnerInnen jede Menge Tipps zur Gartengestaltung und Pflanzenpflege.

Am Donnerstag, 20. Juli, wird beim Rundgang durch den Berggarten genau hingeschaut. Bunte Blüten ziehen alle Blicke auf sich, doch Pflanzen haben viel mehr zu bieten. Manche beeindrucken mit der Struktur oder Größe ihrer Blätter, zum Beispiel das Mammutblatt oder ein filigraner Farn. Andere glänzen mit besonders schönen Rinden, darunter die Mahagonikirsche oder der Zimtahorn. Gärtnerin Caroline Westphal weist auf besondere Details an Pflanzen hin und erklärt, wie man sie sich bei der Beetgestaltung zu Nutze macht.

Die einstündige Führung beginnt um 16.30 Uhr an der Kasse des Berggartens und kostet fünf Euro plus Garteneintritt (Berggarten: 3,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei). Kinder in Begleitung Erwachsener können kostenlos teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; ab vier Teilnehmern findet die Führung statt.

Die nächste Profitipps-Führung:*

3. August 2017, „Pflanzensammlungen des Berggartens“

* Bis auf wenige Ausnahmen finden die Profitipps-Führungen während der Sommersaison an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr statt.

Kleines Fest im Großen Garten

Kleines Fest im Großen Garten

Kleines Fest im Großen Garten

Kleines Fest im Großen Garten

An einem ganz besonderen Ort, dem unvergleichlichen Großen Garten in Herrenhausen, unterhalten jedes Jahr im Juli drei Wochen lang über 100 Künstler aus aller Welt auf mehr als 35 Bühnen das begeisterte Publikum.

Das Kleine Fest im Großen Garten Herrenhausen wurde 1986 in Hannover ins Leben gerufen. Was damals auf 10 Bühnen mit ein paar Hundert Besuchern begann, hat sich im Laufe der Jahre zum erfolgreichsten Festival seiner Art in Deutschland entwickelt.

Das Kleine Fest im Großen Garten Herrenhausen ist eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover unter der Leitung seines Erfinders, Harald Böhlmann, bekannt als der Mann mit dem Zylinder.

Das Kleine Fest im Großen Garten findet wieder an 16 Abenden statt:

Mittwoch 12. bis Sonntag 16. Juli 2017
Dienstag 18. bis Sonntag 23. Juli 2017
Mittwoch 26. bis Sonntag 30. Juli 2017

Beginn: 18.30 Uhr, Begrüßung: 18.10 Uhr
Einlass ab 17.15 Uhr

Romatic meets Rock

Romantic meets Rock

Romatic meets Rock23. und 24. Juni: Die RADIO 21-Sommernacht in den Herrenhäuser Gärten
Beginn: 20.00 Uhr | Ende: 23.00 Uhr | Eintritt: 4,00 €

Rockmusik statt Händel heißt es erstmals am 23. und 24. Juni, wenn RADIO 21 die Illumination im Großen Garten neu interpretiert. Sanfte Songs aus dem Radioprogramm untermalen ab 20 Uhr die zauberhafte Atmosphäre des Gartens, während die Sonne am Horizont sinkt und die Dämmerung einsetzt. Zeit zum Lustwandeln oder zum Picknicken, Zeit zum Genießen allein, zu zweit oder mit Freunden. Wenn um 22 Uhr die Illumination beginnt, die Brunnen und Fontänen plätschern und rauschen, wird erstmals Rockmusik dazu erklingen und nie gehörte Akzente setzen.

  • Illumination des Großen Gartens
  • Live on Stage: Diana Babalola
  • …und bester ROCK ‚N POP
  • Unvergessliches Ambiente

Schnell Karten sichern – nur 2.500 Gäste zugelassen.

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Rockige Illumination im Großen Garten

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

RADIO 21 und die Herrenhäuser Gärten laden am 23. und 24. Juni zur „Romantic meets Rock“-Sommernacht ein

Der Große Garten lässt sich an vielen Sommerabenden im Lichterglanz der Illumination erleben. Die Wasserspiele, Hecken und Figuren erstrahlen zu den Klängen von Barockmusik in festlicher Beleuchtung und laden zu romantischen Abendspaziergängen ein. Rockmusik statt Händel heißt es nun erstmals am 23. und 24. Juni, wenn RADIO 21 die Illumination neu interpretiert. Rock und Pop aus dem RADIO 21-Programm untermalen ab 20 Uhr die besondere Atmosphäre des Gartens, während die Sonne am Horizont sinkt und die Dämmerung einsetzt. Zeit zum Lustwandeln oder zum Picknicken, Zeit zum Genießen allein, zu zweit oder mit Freunden. Wenn um 22 Uhr die Illumination beginnt, die Brunnen und Fontänen plätschern und rauschen, wird erstmals Rockmusik dazu erklingen und völlig neue Akzente setzen.

Musikalischer Höhepunkt ist der Live-Auftritt von Diana Babalola, die ihr Publikum mit ihrer starken Stimme und einer kraftvollen Mischung aus Rock, Pop und Soul begeistern wird. Für gastronomische Angebote sorgt die Schlossküche Herrenhausen.

Die Idee zu dieser exklusiven Illumination hatten Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten, und RADIO 21-Geschäftsführer Steffen Müller. Beide sind gespannt auf die Premiere von „Romantic meets Rock“ und voller Ideen für weitere Motto-Abende. Zugunsten einer romantischen Stimmung im Garten ist die Besucherzahl auf 2.500 Gäste pro Abend beschränkt. Eintrittskarten zum Preis von 4 Euro sind an der Vorverkaufskasse der Herrenhäuser Gärten, bei der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus (Sophienstraße 2) und an der Abendkasse erhältlich.

Romantic meets Rock

Die RADIO 21-Sommernacht in den Herrenhäuser Gärten
23. und 24. Juni 2017
Einlass 20 Uhr bis 22.30 Uhr, Illumination 22 bis 23 Uhr

Tickets: 4 Euro/Person, Kinder bis 12 Jahre frei
Vorverkauf: Herrenhäuser Gärten/Kasse Großer Garten, Vorverkaufskasse im Künstlerhaus
Veranstalter: Herrenhäuser Gärten & RADIO 21

6. Lange Tafel des Generationendialogs

6. Lange Tafel des Generationendialogs

Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre laden das Studentenwerk Hannover und die Stadt Hannover auch in diesem Jahr zu Essen und Gespräch an der »Langen Tafel des Generationendialogs« ein. Neben leckerem Mittagessen aus der Hauptmensa wird es ein Rahmenprogramm vom Niedersächsischen Chorverband, dem Musiker »Hage« und dem Zentrum für Hochschulsport der Leibniz Universität Hannover geben.

Programm
12:00
Begrüßung

12:15
Chorensemble Ahlem
Leitung: Rudolf Neumann

»Hage«
Musikalische Untermalung

Hochschulsport Hannover
Die »Lange Tafel« in Bewegung

14:00
Hannover-Chor
Leitung: Gisela Riedl

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Schauhaus im Berggarten

Führung im Berggarten: Pflanzensammlungen – Blick hinter die Kulissen

Termin: Donnerstag, 1. Juni, 16.30 Uhr

Bei den Führungen „Profitipps aus Herrenhausen“ im Berggarten bekommen Hobbygärtner jede Menge Tipps zur Gartengestaltung und Pflanzenpflege. Am Donnerstag (1. Juni) führt Gartenmeister Walter Konarske die BesucherInnen durch die sonst nicht zugänglichen Gewächshäuser der Herrenhäuser Gärten. Er zeigt die Pflanzensammlungen und ihre Pflege, Grundlage für die stets üppige Pracht in den Schauhäusern und Kübeln.

Die einstündige Führung beginnt um 16.30 Uhr an der Kasse des Berggartens und kostet fünf Euro plus Garteneintritt (Berggarten: 3,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei). Kinder in Begleitung Erwachsener können kostenlos teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; ab vier Teilnehmern findet die Führung statt.

Die nächste Profitipps-Führung mit dem Thema „Beetgestaltung mit Blütenformen“ ist am 15. Juni.

Bis auf wenige Ausnahmen finden die Profitipps-Führungen während der Sommersaison an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr statt.

Frühling im Berggarten

Führung im Berggarten: Beetgestaltung mit Stauden und Gehölzen

Frühling im Berggarten

Frühling im Berggarten

Termin: Donnerstag, 18. Mai, 16.30 Uhr

Führung im Berggarten: Beetgestaltung mit Stauden und Gehölzen

Bei den Führungen „Profitipps aus Herrenhausen“ im Berggarten bekommen HobbygärtnerInnen jede Menge Tipps zur Gartengestaltung und Pflanzenpflege. Am Donnerstag (18. Mai) zeigt Gartenmeister Ingmar Guldner, wie sich Gehölze, Stauden und Einjährige zu harmonischen Pflanzungen fügen lassen. Am Beispiel von gelungenen und schwierigen Gartensituationen im Berggarten erläutert er grundlegende Gestaltungsprinzipien.

Die einstündige Führung beginnt um 16.30 Uhr an der Kasse des Berggartens und kostet fünf Euro plus Garteneintritt (Berggarten: 3,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei). Kinder in Begleitung Erwachsener können kostenlos teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; ab vier TeilnehmerInnen findet die Führung statt.

Die nächste Profitipps-Führung mit dem Thema „Pflanzensammlungen des Berggartens“ ist am 1. Juni.

Bis auf wenige Ausnahmen finden die Profitipps-Führungen während der Sommersaison an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr statt.

Perhaps all the Dragons

Perhaps all the Dragons

Theater / Videoinstallation

Ein ehemaliger Oberstleutnant berichtet, wie er eine atomare Katastrophe verhindern konnte. Ein Neurochirurg erzählt die wahnwitzige Begebenheit, wie er versehentlich Köpfe und Körper zweier Affen bei einer Operation vertauscht hat. Aus wahren Geschichten und weltweit gesammelten Erlebnissen entwickelt die Antwerpener Theatergruppe BERLIN Stücke, die immer vom Menschen ausgehen und eine Urform des Theaters aufgreifen: das Geschichtenerzählen. Dokumentation und Theater gehören für sie untrennbar zusammen.

In Perhaps all the Dragons bringen sie Erzählende und Publikum an einen Tisch. Dieser ist Teil einer riesigen hölzernen Skulptur, die in der Herrenhäuser Galerie einen optisch reizvollen Kontrast zum barocken Ambiente bildet und 30 Zuschauer_innen Platz bietet. Auf den Bildschirmen erscheinen Personen, die fesselnde Begebenheiten aus ihrem Leben erzählen.

PERHAPS ALL THE DRAGONS (conversation trailer) from Toneelhuis on Vimeo.

Im Verlauf der vielsprachigen und vielstimmigen Performance wechseln die Besucher_innen einige Male die Plätze und begegnen so immer neuen virtuellen Tischpartner_innen. Mit der Zeit verweben sich die erzählten Episoden. Die virtuellen Menschen scheinen sich zu kennen und aufeinander zu antworten.

Bart Baele und Yves Degryse, die Künstler von BERLIN, haben in den letzten zehn Jahren eine eigenwillige künstlerische Sprache entwickelt, in der sie Film, Theater und Installation miteinander verbinden und aufregend hybride Kreationen schaffen.

Dienstag 16.05.2017 — 19:00, 21:00
Mittwoch 17.05.2017 — 17:00, 19:00, 21:00

Sprache 17 Sprachen mit deutschen und englischen Untertiteln
Dauer ca. 1 h 15 min
Preis 18 Euro
Preis erm. 9 Euro

Galerie Herrenhausen
Herrenhäuser Str. 3a
30419 Hannover
www.kunstfestspiele.de

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Illuminationen im Großen Garten 2017

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Ab dem 28. April (Freitag) lässt sich der Große Garten an vielen Sommerabenden im Lichterglanz der Illumination erleben: Die Wasserspiele, Hecken und Figuren erstrahlen zu den Klängen von Barockmusik in festlicher Beleuchtung und laden zu romantischen Abendspaziergängen ein. Die Musik zur Illumination ist eine Aufnahme der Hannoverschen Hofkapelle von Georg Friedrich Händels berühmter „Wassermusik“.

Lampion-Spaziergang in der Dämmerung

Zum Auftakt am 28. April findet eine Spezial-Illumination statt: Wer mag, bringt einen Lampion mit (Lampions sind auch an der Kasse erhältlich) und kommt um 20 Uhr zur Sonnenuhr. Dort startet ein Spaziergang durch den abendlichen Garten. Anschließend beginnt um 20.30 Uhr die einstündige Illumination.

Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt beträgt vier Euro, ermäßigt drei Euro. Kinder bis zwölf Jahre zahlen keinen Eintritt.

Auch am 29. (Samstag) und 30. April (Sonntag) wird der Große Garten um 20.30 Uhr illuminiert, danach jedoch erst wieder ab dem 11. Juni. Stattdessen ist ab 4. Mai allabendlich die Lichtinstallation „Painting the Night“ der Künstlerin Victoria Coeln zu sehen. Die Installation gehört zum Programm der KunstFestSpiele Herrenhausen.

Sea Life im Berggarten

Führung durch den Regenwald im „Sea Life“

Sea Life im Berggarten

Sea Life im Berggarten

Lianen, Palmen, riesige Baumfarne oder Kakaopflanzen – im Sea Life Hannover sind nicht nur Meeresbewohner zu sehen. Am Donnerstag (27. April) gibt es zudem eine Führung, die sich speziell mit den Pflanzen dort beschäftigt. Die Führung beginnt um 16.30 Uhr.

In Zusammenarbeit mit dem Sea Life wird Gartenmeister Walter Konarske von den Herrenhäuser Gärten bei einem Rundgang durch die Anlage die tropische Pflanzenwelt mit all ihren Besonderheiten präsentieren. Dabei geht er auch auf das Konzept und den Werdegang dieses Habitats ein.

Vor zehn Jahren hat das Sea Life im Berggarten eröffnet und es präsentiert seitdem faszinierende Meeresbewohner und eine lichtdurchflutete Kuppel mit tropischen Pflanzen. Diese Kombination ergab sich aus der Geschichte des architektonisch reizvollen Hauses: Im Vorfeld der Weltausstellung EXPO 2000 hatte es zunächst als Regenwaldhaus eröffnet und wurde im Jahr 2007 um eine Ausstellung zur Unterwasserwelt ergänzt.

Die tropische Pflanzenwelt, die von GärtnerInnen des Berggartens gepflegt wird, macht das Sea Life Hannover zu einem einzigartigen Ausflugsziel. Über 800 exotische Arten aus aller Welt vermitteln eine naturgetreue Regenwaldatmosphäre mit der typischen Artenvielfalt und den mannigfachen Lebensformen der Pflanzen. Dazu gehören zum Beispiel die großen Blätter der Bananen, Baumwürger, Lianen, Aufsitzerpflanzen wie Bromelien, Baumfarne, Orchideen und Palmen. Besonders imposant sind die bis zu zehn Meter hohen Gehölze wie der Wollbaum und der Kanonenkugelbaum.

Die Führung beginnt um 16.30 Uhr am Eingang des Sea Life Hannover und kostet 15 Euro. Im Preis enthalten ist der Eintritt für das Sea Life. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine der Regenwald-Führung:
14. September, 12. Oktober, jeweils um 16.30 Uhr

Seite 1 von 3123