Werbung

Überschreitung der 35er Inzidenz in der Region Hannover

Da der Schwellenwert überschritten wurde, verkündet die Region die Überschreitung der 35er Inzidenz in Hannover.

Die 7-Tage-Inzidenz in Hannover liegt am heutigen Dienstag, 17.08.2021, am dritten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 35.

Ab Donnerstag, 19. August 2021, gilt für private Treffen im privaten und im öffentlichen Raum, dass maximal zehn Personen aus drei Haushalten zusammenkommen dürfen. Nicht mitgerechnet werden Geimpfte, Genesene und Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren. Weitere Einschränkungen sind nicht vorgesehen, die Region Hannover macht damit von ihrem Ermessensspielraum Gebrauch.

Regionspräsident Hauke Jagau zur Überschreitung der 35er-Inzidenz in der Region Hannover

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Maximal „10 Personen“ im öffentlichen Raum, aber bis zu 25.000 im Stadion. Wer das noch versteht darf sich gerne melden!

Schon nächste Woche werden die Karten neu gemischt, dann kommt wieder ein großer Wurf der Landesregierung zur Coronabekämpfung. Vielleicht ist dann die Überschreitung 35er Inzidenz in Hannover schon gar nicht mehr schlimm. Oder doch oder was ganz anderes. Man weiß nicht so genau. Wahrscheinlich ist man überrascht. Das kennt man ja inzwischen!

Was sonst noch alles in der Region Hannover ab 19. August 2021 gilt findet man auf der Webseite der Stadt.

Übrigens:

Der Anstieg des Inzidenzwertes der vergangenen Tage konnte durch die Region Hannover ganz überwiegend auf den privaten Bereich und hier besonders im Zusammenhang mit der Rückkehr von Auslandsreisen zurückgeführt werden.

Wer hätte das gedacht, wo es doch so außerordentlich durchdachte Einreiseregeln nach Deutschland gibt. Noch vor nicht ganz drei Wochen wurden die bösen Clubs dafür verantwortlich gemacht. Auch da war eigentlich bereits klar, dass viel über Reiserückkehrer eingeschleppt wurde.

Ich bin kein Virologe oder Epidemiologe und auch kein Politiker, inzwischen glaube ich aber bald, dass es besser wäre, wenn ein Dreijähriger die Regeln machen würde.

Bildquellen: