Werbung

33-Jähriger wird durch Messerstich in Hannover-Anderten verletzt

Am Donnerstagabend, 28.10.2021, ist ein 33-Jähriger mit einem Messer am Ohr verletzt worden. Im Nahbereich konnten zwei verdächtige Personen festgestellt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Misburg ereignete sich gegen 20:35 Uhr ein Streit aus bislang unbekannten Gründen zwischen einem 33-Jährigen und einer Personengruppe auf einer Schleusenbrücke in Hannover-Anderten. Im Verlauf des Streits warf eine Person aus der Gruppe das Fahrrad des 33-Jährigen in die Böschung der Schleuse und verletzte den Mann mit einem Messer am Ohr. Im Anschluss entfernte sich die Gruppe zu Fuß. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung stellten Einsatzkräfte zwei verdächtige Männer im Alter von 64 und 47 Jahren im Nahbereich fest. Der 33-Jährige kam für eine weitere medizinische Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus und wurde im Anschluss entlassen. Die zwei Männer wurden ebenfalls nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Polizei liegt keine Täterbeschreibung vor.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und zu den Tätern geben können werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Misburg unter der Rufnummer 0511 109-3517 zu melden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de