Architektur

Schloss Marienburg

Schloss Marienburg

Schloss Marienburg

Das Schloss Marienburg ist eine historistische Schlossanlage, die von König Georg V. von Hannover von 1858 bis 1869 als Sommerresidenz, Jagdschloss und späterer Witwensitz auf dem Marienberg in Pattensen (Region Hannover) errichtet wurde. Es wurde als Geschenk an seine Ehefrau, Königin Marie, zu ihrem 39. Geburtstag am 14. April 1857 erbaut. In den Jahren 1866 bis 1867 wurden das Schloss von Königin Marie und ihrer Tochter Mary bewohnt. Nachdem sie ins Exil gegangen waren, wurde das Schloss für fast 80 Jahre nur vom Hausmeister bewohnt und ab 1945 vorübergehend von Flüchtlingen und der Familie von Ernst August (III.).

Schloss Marienburg

Das Schloss befindet sich auf dem Marienberg südwestlich von Schulenburg, einem Ortsteil von Pattensen. Südlich des Marienbergs liegt die Gemeinde Nordstemmen, die zum Landkreis Hildesheim gehört. Zusammen mit dem Bahnhof von Nordstemmen, der als königlicher Bahnhof für das Schloss ausgebaut wurde, bildet das Schloss ein Ensemble. Die touristische Vermarktung des Schlosses Marienburg erfolgt durch das Unternehmen EAC GmbH und den Verbund Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland.

Seit 2004 befand sich das Schloss im Privatbesitz von Ernst August von Hannover junior. Aufgrund des Sanierungsbedarfs in Höhe von 27 Millionen Euro wurden im Jahr 2018 Pläne zur Veräußerung an die öffentliche Hand bekannt. 2020 übergab Ernst August von Hannover das Schloss zusammen mit dem Inventar an die Stiftung Schloss Marienburg, die bis 2030 eine Sanierung durchführen möchte damit es auch in Zukunft eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Region Hannover bleibt.

Wintermärchen auf der Schloss

Wintermärchen Schloss Marienburg

Wintermärchen Schloss Marienburg

Wo könnte sich der Zauber von Weihnachten besser vermitteln als in der Traumkulisse von Norddeutschlands einzigem Königsschloss? Erstmals öffnen sich im Advent die Tore von Schloss Marienburg zum WINTERMÄRCHEN: Die prächtige Eingangshalle, der eindrucksvolle Rittersaal und der große Speisesaal verwandeln sich ab 26. November 2021 in eine wahre Märchenwelt. Üppig geschmückte Tannenbäume, lebensgroße Nussknacker, eine festliche Tafel, funkelnde Lichterspiele und viel Liebe zum Detail mit teils historischer Dekoration verzaubern Groß und Klein. Durch das Schloss hallen weihnachtliche Klänge – und mit etwas Glück begegnen Besucherinnen und Besucher auf Ihrem Rundgang durch die Museumsräume sogar dem einen oder anderen fabelhaften Wesen. Weihnachtszauber pur!

Alle Informationen zum Besuch des Schloss Marienburg sind auf der Webseite des Schlosses zu finden.

Bildquellen:

  • Schloss Marienburg: Schloss Marienburg - Foto: Stefan Knaak Photography
  • Wintermärchen Schloss Marienburg: © HMTG