Werbung

58-Jährige gefährdet mit riskantem Überholmanöver andere Verkehrsteilnehmende und verursacht Unfall

Eine 58 Jahre alte Frau hat mit ihrer Fahrweise am Freitag, 04.03.2022, andere Verkehrsteilnehmende gefährdet und Schaden verursacht.

Die Frau überholte aus bislang ungeklärten Gründen auf der Burgwedeler Straße wartende Fahrzeuge vor ihr. Entgegenkommende Fahrzeuge mussten teilweise in Parkbuchten ausweichen. In einem Fall kam es zur Berührung.

Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Lahe informierte ein 33 Jahre alter Autofahrer am Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr die Polizei über eine rücksichtlose Autofahrerin. Der 33-Jährige berichtete, dass er mit seinem VW Touran die Burgwedeler Straße im hannoverschen Stadtteil Bothfeld befuhr. Aufgrund der Ampel an der Kreuzung zur Sutelstraße staute sich der Verkehr in stadteinwärtiger Richtung für die Rechtsabbieger, die in die Sutelstraße weiterfahren wollten.

Während auch der 33-Jährige im Stau stand, bemerkte er einen Skoda Citigo, der mit eingeschaltetem Warnblinklicht die wartenden Fahrzeuge überholte, um am Stau vorbei auf die Linksabbiegespur beziehungsweise Geradeausspur zu gelangen. Bei dem riskanten Fahrmanöver nutzte die 58 Jahre alte Skoda-Fahrerin die Gegenfahrbahn. Aufgrund der rücksichtlosen Fahrweise der Frau konnten mehrere entgegenkommende Autofahrer einen Zusammenstoß nur verhindern, weil sie in freie Parkbuchten auswichen. Während es hier nicht zu einem Unfall kam, fuhr der Skoda jedoch gegen den linken Außenspiegel des VW des 33-Jährigen. Das Fahrzeug wurde dabei leicht beschädigt.

Der 33-Jährige verfolgte schließlich den Skoda und stellte die Fahrerin wenig später zur Rede. Diese stritt den Zusammenstoß ab und flüchtete. Der 33-Jährige erstattete im Polizeikommissariat Hannover-Lahe Anzeige. Die Polizei leitete gegen die 58-Jährige Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ein.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall und dem Fahrmanöver der Frau geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter der Telefonnummer 0511 109-3317 zu melden. Insbesondere Personen, die durch die Fahrweise der Frau ebenfalls gefährdet wurden und ausweichen mussten, sind von Interesse.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de