Alle Artikel mit dem Schlagwort: Berggarten

Schauhaus im Berggarten

Führung im Berggarten: „Blütenpracht der Blattkakteen“

Termin: Donnerstag, 21. April, 16.30 Uhr Bei den „Profitipps aus Herrenhausen“ mit GartenexpertInnen des Berggartens gibt es am Donnerstag, 21. April, wieder vielfältige Informationen zur Gartenpflege und -gestaltung. Gärtner Stefan Härke zeigt die Blütenpracht der Blattkakteen im Kakteenschauhaus und in Gewächshäusern hinter den Kulissen. Diese Kakteen blühen nur kurz, dafür aber besonders üppig und farbenfroh. Härke gibt Tipps für HobbygärtnerInnen und erklärt, wie man die Pflanzen zum Blühen bekommt. Die einstündige Führung beginnt um 16.30 Uhr an der Kasse des Berggartens und kostet fünf Euro plus Garteneintritt (Berggarten: 3,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt). Kinder in Begleitung Erwachsener können kostenlos teilnehmen.

Führung im Berggarten: „Endlich Frühling!“

Termin: Donnerstag, 17. März, 16.30 Uhr Bei den „Profitipps aus Herrenhausen“ mit Gartenexperten des Berggartens gibt es am Donnerstag, 17. März, wieder vielfältige Informationen zur Gartenpflege und –gestal­tung. Bei den „Profitipps aus Herrenhausen“ am 17. März, um 16.30 Uhr im Berggarten zeigt Gartenexperte Andreas Renner blühende Frühlingsboten wie zum Beispiel frühe Tulpen, zarte Blausterne und Narzissen. Kurz vor der Blüte stehen unter anderem Magnolien, Zierkirschen und Azaleen. Renner erklärt, welche Gartenarbeiten jetzt wichtig sind und gibt Tipps rund um das Thema Frühjahrsblüher. Die einstündige Führung beginnt um 16.30 Uhr an der Kasse des Berggartens und kostet fünf Euro plus Garteneintritt (Berggarten: 3,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei). Kinder in Begleitung Erwachsener können kostenlos teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; ab vier TeilnehmerInnen findet die Führung statt. Die nächste Profitipps-Führung ist am 7. April: „Frühjahrsblüher und ihre Verwendung im Garten“

Chili (Foto: Herrenhäuser Gärten)

Scharfe Früchtchen im Berggarten – Chili-Ausstellung im Tropenschauhaus

Der Berggarten präsentiert vom 30. Oktober bis 22. November eine farbenfrohe und sehr aromatische Sonderausstellung: Umrahmt von Palmen und anderen tropischen Gewächsen sind knapp 2.000 Chili-Pflanzen im Schauhaus in Szene gesetzt. Chilis in Rot, Grün, Gelb, Violett, Weiß, Braun, kleine und große, runde, Ufo-förmige und längliche – allein die Farben- und Formenvielfalt der Chilis ist ein optischer Leckerbissen. Die Ausstellung ist für den Berggarten eine Premiere und mit dieser Pflanzenfülle auch die größte Chili-Ausstellung Deutschlands. Fast alle der 145 gezeigten Sorten sind vor Ort selbst ausgesät und gezogen worden. Von Botanik über Geschichte bis zur Kulinarik reichen die Informationen zum Thema. Die liebevolle Dekoration spielt mit Küchengerätschaften wie einem alten Herd und Töpfen. Doch Vorsicht ist angebracht: Anfassen oder gar verzehren sollte man die scharfen Früchte nicht, es droht die Gefahr von Hautreizungen. Von sanft bis unerträglich scharf Der Schärfegrad von Chilis reicht von „nicht vorhanden“ bis „nicht auszuhalten“, etwa bei der schärfsten Sorte der Welt, die in der Ausstellung zu sehen ist. Probieren kann man auch: Das Pfefferhaus Hannover hält im angeschlossenen Shop ausgewählte …