Werbung

Eine neue Chance für das Niedersachsenstadion

Wer in Hannover zu den Roten geht, der geht auch ins Niedersachsenstadion und nicht in eine irgendwie benannte Arena. Die Unsitte den Namen des heimischen Stadions den wirtschaftlichen Interessen zu Opfern greift leider weiter um sich. Ob Bernabéu-Stadion, Camp Nou, Giuseppe-Meazza-Stadion (San Siro) oder Anfield Road den Kapitalisten ist da anscheinend nichts mehr heilig.

In 2020 hatten nur 33 der 105 Stadien und Arenen in Deutschland keinen Namensgeber. Besonders die Allianz schmeißt hier mit Geld um sich. Inzwischen hören die Stadien von Juventus Turin, FC Bayern München, Sydney FC, Saracens FC (Rugby), OGC Nizza, Palmeiras Sao Paulo und Rapid Wien auf diesen Namen.

Löbliche Ausnahmen gibt es in Deutschland mit dem Millerntor-Stadion, dem Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg und einigen Anderen aber auch.

Niedersachsenstadion

Das …stadion in Hannover

Hannover und das Niedersachsenstadion

Niedersachsenstadion: AWD-Arena, HDI Arena, Heinz von Heiden-Arena
Expo-Arena: Preussag Arena, TUI Arena, ZAG-Arena
Stadionsporthalle: AWD-Hall, Swiss Life Hall

Die Liste wird sich weiter fortsetzen. Immer wieder gibt es daher auch in Hannover Anläufe zumindest das Chaos um den Stadionnamen zu beenden.

In 2013 zum Beispiel diesen Versuch:

Ein Anfang wäre zum Beispiel bei der Üstra und dem Verkehrsverband die Umbenennung der Haltestellen zu fordern. Unter https://www.uestra.de/kontakt/ könnte man idealerweise den Beispieltext o.ä. mal als Anregung platzieren und gucken, wie die Üstra auf mehrere hundert Kundenwünsche reagiert.

Sehr geehrte Damen,
sehr geehrte Herren,

als langjähriger Anhänger von Hannover 96 nutze ich gerne den öffentlichen Personennahverkehr in der Landeshauptstadt und bin mit dem Angebot, bis auf eine Ausnahme, sehr zufrieden.

Diese Ausnahme bezieht sich auf die Benennung einer Haltestelle.

Ich bitte Sie darum, die Namensgebung der Haltestelle am Niedersachsenstadion nicht von einem x-beliebigen Wirtschaftsunternehmen abhängig zu machen und diese wieder in „Niedersachsenstadion“ umzubenennen. Erst die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass Wirtschaftsunternehmen als Namensgeber für Sportstätten oftmals schneller wechseln, als der Name tatsächlich geändert werden kann. Das hannoversche Niedersachsenstadion als traditionsreiche Sport- und Veranstaltungsstätte verlor seit der Umbenennung im Jahre 2002 bundesweit deutlich an Wiedererkennunsgwert für Jung und Alt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie der Sportstadt Hannover eines ihrer Wahrzeichen und im Rahmen Ihrer Möglichkeiten der Haltestelle am Niedersachsenstadion ihren ursprünglichen Namen zum kommenden Fahrplanwechsel zurückgeben würden.

Vielen Dank!

Eine wirklich unterstützenswerte Idee von https://www.facebook.com/denkraumverzerrung

Bildquellen:

  • Niedersachsenstadion: www.hannover-entdecken.de
  • Stadion der Roten: www.hannover-entdecken.de