Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hemmingen

Tina Tandler

Kultursommer: TINA TANDLER & BAND

Tina Tandler gehört zu den bekanntesten Musikerinnen der Hauptstadt. Mühelos füllt sie die Bühne und macht Musik zum Erlebnis: Ihr Spielfeld reicht vom sphärischen Weltenklang im Dom bis zum stampfenden Blues in der LKW-Werkstatt, vom großen Festival-Auftritt bis zum kleinen Club-Konzert. Die Musiker ihrer Band sorgen für die perfekte Basis für ihren außergewöhnlichen und vielseitigen Saxophon-Sound. Termin: Mittwoch, 19. Juli, 20 Uhr Ort: Kulturzentrum Bauhof Hemmingen, Dorfstr. 53, 30966 Hemmingen Eintritt: 22 Euro, ermäßigt 18 Euro

Sommer-Salsa

Sommer-Salsa auf der Plaza

Auf vielfachen Wunsch bietet der Verein HemmingWay e.V. wieder Salsa auf dem Rathausplatz in Hemmingen an Am 1. Juli 2017 fordert HemmingWay e.V. erneut alle zum Tanzen auf. Der Rathausplatz verwandelt sich bereits zum siebten Mal in eine Open Air-Tanzfläche. Auf vielfachen Wunsch wird wie schon im Jahr 2011 Salsa getanzt. Wer´s noch nicht kann, kann´s lernen. Denn Insa und Lars Teichert von der Tanzschule Teichert werden uns wieder tanzkräftig unterstützen. Lasst uns den Rathausplatz in eine Tanzplaza verwandeln und bei Cocktails und karibischem Snack ein paar tolle Stunde verleben: Start 18:00 Uhr – Ende 22:00 Uhr. Bis dann! Weitere Informationen unter: www.hemming-way.de

Spezialisten des THW beim Bergen der Zigaretten

Zigarettenschmuggel mit „Spezial“-Tieflader gestoppt

Einsatzkräfte des Zollfahndungsamts Hannover haben in Hemmingen/Region Hannover mehr als 500.000 gefälschte Schmuggelzigaretten und einen LKW-Auflieger sichergestellt. Fünf tatverdächtige Männer im Alter von 29 – 47 Jahren wurden festgenommen. Am Abend des 25. Februar 2016 haben Einsatzkräfte des Zollfahndungsamts Hannover in Hemmingen (Region Hannover) einen professionell organisierten Zigarettenschmuggel beendet. In einem eigens für Schmuggelfahrten mit einem doppelten Boden ausgestatteten LKW-Tiefladerauflieger aus Weißrussland befanden sich 2.506 Stangen unversteuerte gefälschte Zigaretten (Kopien der Marke „West red“). Die Tatverdächtigen, fünf Männer mit osteuropäischen Wurzeln, hatten die Zigaretten von Polen nach Deutschland transportiert und sie dann zu einem unübersichtlichen Industriegelände im Umland von Hannover gebracht. Als sie dort die Zigaretten gegen 21.00 Uhr aus dem Schmuggelversteck ausluden, wurden sie von den Zollfahndern festgenommen. Einer der Verdächtigen hatte dabei versucht, sich im „Schmuggel-Boden“ des Aufliegers zu verstecken, gab aber auf, als er die Aussichtslosigkeit seiner Lage erkannt hatte. Nach den Festnahmen erfolgten Wohnungsdurchsuchungen in Hemmingen, Dortmund, Leopoldshöhe und Munster. Um die Zigaretten gefahrlos bergen zu können, mussten Fachkräfte des Technischen Hilfswerks mit schwerem Gerät angefordert werden. Die Tätergruppe war schon …