Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lindener Berg

Scillablüte

Frühling in Hannover

Es wird Frühling in Hannover. Als erste Anzeichen findet man im ganzen Stadtgebiet größere Flächen mit Krokussen und Schneeglöckchen. Besonders auf dem Lindener Berg ist es schon weit vor der Scillablüte wunderschön anzusehen. Aber auch in eher nicht so angesagten Ecken wie dem Stadtteil Vahrenheide findet man schöne Ecken. Als Nächstes folgend dann in der Regel die Osterglocken. Entlang vieler Hauptverkehrsachsen wie dem Cityring, aber auch in den Parks und Gärten der Stadt blüht es dann in allen Gelbschattierungen. Besonders schön anzusehen ist die Fläche neben dem Ehrenfriedhof am Maschsee und natürlich der Berggarten Hannover in Herrenhausen. Jedes Jahr Ende März wird dann das Blaue Wunder auf dem Lindener Berg bestaunt. Der Lindener Bergfriedhof rund um den Küchengartenpavillon wird durch die Scillablüte in einen blauen Traum verwandelt. An einem Wochenende laden die Kultureinrichtungen des Berges regelmäßig zum Scillablütenfest ein. Inzwischen hat sich der Sibirische Blaustern aber auch in anderen Ecken der Stadt verbreitet. Sehr schön ist zum Beispiel auch die Herrenhäuser Allee im Georgengarten in dieser Zeit. Wenn es dann warm genug ist in der …

Küchengartenpavillon auf dem Lindener Berg

Lindener Berg – 35 Meter ragt der Berg über das umliegende Stadtgebiet

Bis 1974 war der Lindener Berg mit 89 Metern über NN. die höchste Erhebung in der Stadt. Mit der Gebietsreform samt Eingemeindung des Kronsberg musste er diesen Titel abgeben. Zirka 35 Meter über das umliegende Stadtgebiet ragt der Berg hinaus. Geschichte des Lindener Berges 1392 entstand der Lindener Turm als Teil der Landwehr. Im Dreißigjährigen Krieg schlug der Feldherr Tilly am 25. Oktober 1625 auf dem Lindener Berg sein Lager auf. Von hier aus sandte er einen Trompeter als Unterhändler nach Hannover, um Aufnahme in der Stadt zu verlangen – was der hannoversche Magistrat jedoch verweigerte. Daraufhin kam es zu einem kleinen Scharmützel an der Ihmebrücke, nach dem die Tilly’schen Truppen zunächst in das Ricklinger Holz weiterzogen. 14 Tage später lagerte auf dem Berg wiederum das Tillysche Heer, dann jedoch zogen die Besatzer in Richtung Weser ab – ohne Hannover erobert zu haben. Nach den Befreiungskriegen gegen Napoleon sollte, nach einem Vorschlag von Georg L. F. Laves, der Lindener Berg zum Standort eines Waterloo-Monumentes werden. Dieser Vorschlag wurde allerdings nicht verwirklicht. Man errichtete das Monument …

Stadtfriedhof Ricklingen

Stadtfriedhof Ricklingen

Der Stadtfriedhof Ricklingen in Hannover wurde 1908 als Hauptfriedhof Linden von der damaligen Stadt Linden angelegt und gehört heute zum Stadtteil Oberricklingen. Die alte Kapelle wurde 1910 nach Plänen des Lindener Architekten Carl Arend erbaut. Der Friedhof umfasst circa 54 Hektar mit rund 30.000 Gräbern. Darunter die Ehrengräber von Dr. Kurt Schumacher, Oberbürgermeister August Holweg sowie einiger Verfolgter des Naziregimes wie den Aktivisten der Sozialistischen Front in Linden Franz Nause und Wilhelm Bluhm. Die Räume der Stille bilden eine Quelle der Kraft mit dem Grünen Andachtsraum. Ein besonderer, besinnlicher Ort auf dem Stadtfriedhof Ricklingen mit einem bundesweit einmaligen Angebot für Menschen nicht nur in Abschieds- und Trauerprozessen. Kurzinformation und Übersichtsplan (pdf) Geschichte, Entwicklung und Rundgang über den Friedhof (pdf) Die Räume der Stille (pdf) Geschichte Als Ende des 19. Jahrhunderts die Einwohnerzahl von Linden als Folge der Industrialisierung erheblich zugenommen hat wurde 1885 Linden mit 25.570 Einwohnern zur Stadt erklärt.Die bestehenden Friedhöfe, wie der Lindener Bergfriedhof, reichten nicht mehr aus und konnten auch nicht erweitert werden. Vom Magistrat der Stadt Linden wurde daher 1904 beschlossen …

Neues Rathaus

Winter in Hannover

Schnee liegt in Hannover eher selten. Aber auch wenn es allerlei Probleme mit sich bringt, zum Beispiel werden da schon mal die Stadtbahnen in Hannover über Tage lahmgelegt,  ist es doch immer wieder ein schöner Anblick. Ein beliebtes Ziel ist immer der Georgengarten mit dem Leibniztempel und der Herrenhäuser Allee. Wie bereits 2010 ist auch im Februar 2021 sind die ganzen Herrenhäuser Gärten eine einzige winterliche Pracht. Winter in Hannover in den Herrenhäuser Gärten Lindener Berg Naheliegend im Winter ist es natürlich dem Lindener Berg einen Besuch abzustatten. Inmitten der weißen Schneedecke auf dem Lindener Bergfriedhof bietet der Küchengartenpavillon einen wunderschönen Eyecatcher. Und wie es sich für das nicht ganz so normale Linden gehört haben hier auf dem Berg auch die 1. Hannoverschen Snowboardmeisterschaften stattgefunden. Maschpark Eines der beliebtesten Fotomotive von Hannover ist selbstverständlich das Neue Rathaus im Maschpark. Rund um den Teich im Maschpark gibt es an jeder Ecke wunderbare Fotomotive vom Rathaus. Maschsee Ein Stück weiter lädt auch der Maschsee zu einem Winterspaziergang ein. Die zirka 6,5 Kilometer um den See lohnen sich …

Snowboard Lindener Berg

Snowboard Meisterschaften in Hannover

Am nächsten Wochenende sollte es eigentlich ideale Bedingungen geben für die 2. Snowboard Meisterschaften in Hannover. Am 10. Januar 2010 war es das erste Mal soweit das sich die Snowboard Elite der Region auf dem Lindener Berg und dem Kronsberg zur Stadtmeisterschaft traf. Snowboard Rail Jam Lindener BergDieses Video auf YouTube ansehenDieses Video wird per Klick von Youtube geladen – Datenschutz Informationen von Google

Feuerwerk Hannover

Feuerwerk in Hannover an vielen Plätzen verboten

Allgemeinverfügung der Region über die Festlegung der Bereiche, in denen das Abbrennen von Feuerwerk in Hannover untersagt ist zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet der Region Hannover 30.53.80-495/2020 Die Region Hannover erlässt für das Gebiet der Region Hannover gemäß § 28 Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), § 10 a Absatz 1 Satz 3 Niedersächsi-sche Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 vom 30.10.2020 (Corona-VO), jeweils in der derzeit geltenden Fassung, in Verbin-dung mit § 2 Absatz 1 Nr. 2, § 3 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 NGöGD folgende Allgemeinverfügung: Festlegung der von dem Verbot nach § 10 a Abs. 1 Sätze 1 und 2 Corona-VO betroffenen Straßen, Wege und Plätze sowie öffentlich zugänglichen FlächenDie Region Hannover legt gemäß § 10 a Absatz 1 Satz 3 Corona-VO die in der beigefügten Anlage 1 aufgeführten oder auf der beigefügten Karte (Anlage 2) markierten öffentlichen Straßen, Wege und Plätze sowie öffentlich zugängli-chen Flächen fest. Sofortige VollziehbarkeitDie Anordnung zu Ziffer 1 ist kraft Gesetzes gemäß § 28 Absatz …

Jazz Club Hannover

Konzert-Neustart beim Jazz Club Hannover

Seit Mitte März ruht der Konzertbetrieb im orangeroten Jazzkeller auf dem Lindener Berg. Nun soll es unter Corona-Auflagen weitergehen: Der Jazz Club Hannover gibt den Neustart für Anfang November bekannt. Wer die vergangenen zehn Monate des Jahres 2020 Revue passieren lässt, ist geneigt, die Zeit in „vor“ und „nach“ Corona einzuteilen. In der Tat kamen die Corona-bedingten Einschränkungen im Frühjahr einer Zäsur gleich, die bis heute unser Leben bestimmt. Dies gilt selbstverständlich nicht nur für die Kultur- und Veranstaltungsbranche – allerdings hat es diese Branche von Beginn an besonders hart getroffen. Viele MusikerInnen haben nach etlichen Monaten der unverschuldeten Erwerbslosigkeit große Existenzängste auszustehen – wer konnte, hat sich mit Nebenverdiensten über die Runden gebracht oder gar seiner Profession den Rücken zugekehrt. Es sind dramatische Geschichten, die man in den vergangenen Monaten innerhalb der internationalen Jazz-Szene vernehmen konnte und die Zukunft wird noch deutlich finsterer aussehen, wenn die Pandemie die Menschen tatsächlich noch bis mindestens Ende nächsten Jahres beschäftigen wird. Das Jazzinstitut in Darmstadt geht nach eigener Angabe derzeit davon aus, dass schlimmstenfalls 50 Prozent der …

JazzClub auf dem Lindener Berg

Jazz Club Hannover im Januar

Auch im neuen Jahr hat der Jazz Club Hannover auf dem Lindener Berg wieder ein hochkarätiges Programm zusammengestellt. Los geht es heute um 20:30 Uhr wie schon seit eingen Jahren mit dem Knut Richter Swingtett im Orange-Club. Egal zu welchem Termin, der Aufstieg zum Jazz Club lohnt sich immer wieder. Fr. 10.01.2020 │ 20:30 Uhr Knut Richter Swingtett Alle Jahre wieder stellt sich der Barsinghäuser Gitarrist zum Auftakt der neuen Saison auf die kleine, aber feine Bühne des Clubs, um den Jahresbeginn mit Klassikern des Swing zu begrüßen. An seiner Seite spielen auch dieses Mal wieder versierte Musikerkollegen aus der hiesigen Jazzszene. Gemeinsam setzt das Knut Richter Swingtett immer wieder neue Akzente mit Arrangement-Variationen, die den bekannten Songs nicht nur eine neue Frische, sondern auch eine persönliche Note verleihen. Knut Richter (gtr, voc), Joe Dinkelbach (p), Urban Beyer (tpt, voc), Anselm Simon (sax), Peter Schwebs (b), Timo Warnecke (d) Mi. 15.01.2020│ 20:30 Uhr Die Gesellschaft der Freunde des Jazz präsentiert Philip Catherine/ Paulo Morello/ Sven Faller Bereits im Titel ihres ersten Albums namens “Manoir de …

Herrenhäuser Allee

Herrenhäuser Allee

Die Herrenhäuser Allee ist eine vierreihige Allee aus Linden im hannoverschen Stadtteil Nordstadt. Sie befindet sich im Georgengarten und führt in gerader Linie mit einer Länge von rund zwei Kilometern vom Königsworther Platz auf den Bibliothekspavillon im Berggarten zu. Am (heutigen) Königsworther Platz gabelte sich ursprünglich die Straße nach Nienburg mit zwei älteren Alleen: Der südliche Weg führte durch die Masch zum Jägerhof (heutiger Straßenname: Jägerstraße), der nördliche entlang einer zweimal abgeknickten Allee auf dem Maschrand (heute teilweise die Nienburger Straße). Zwischen diesen beiden Wegen schuf der Gartenkünstler Ernst August Charbonnier für die hannoverschen Herzoge 1726/27 die Herrenhäuser Allee als sichtbare Verbindung zwischen dem Leineschloss in der Stadt und der seinerzeit in den Flussauen der Leine isolierten Sommerresidenz im Großen Garten. Die Länge der Allee  beträgt etwa 1,87 km, was einer Seemeile entspricht. In der damaligen Zeit eine gängige Längeneinheit. Den Blickfang am Ende der Allee bildet der Bibliothekspavillon des Berggartens, 1819 von Georg Ludwig Friedrich Laves erschaffen. Auf am anderen Ende der Allee hinterlies er seinen Stempel. Die 1857 erbaute Toranlage wurde in den …

Scillablütenfest

Scillablüten-Fest auf dem Lindener Berg

Die „Bergleute“ vom Lindener Berg laden am 02.04.2017 von 12-18 Uhr zum Scillablüten-Fest ein, das zusammen mit einem Tag der offenen Tür auf dem Lindener Berg gefeiert wird. Ein Kultur-Programm veranstaltet der Verein Quartier im Küchengartenpavillon und auf dem Bergfriedhof. Zudem lädt das „Gipfeltreffen“ mit der Martinskirche, Linden 07, Villa Osmers, Jazz-Club Hannover, Mittwoch-Theater, Sternwarte, Lindener Turm, Botanischer Schulgarten und dem Kindermuseum zum Tag der offenen Tür ein. Auch hier werden neben Besichtigungen auch Führungen und ein Kulturprogramm angeboten. Auch rund um den Lindener Markt bis hin zur Deisterstraße und Limmerstraße haben viele Geschäfte geöffnet. In Linden-Mitte findet ein kulturelles Rahmenprogrammm statt. Das komplette Programm finden Sie auf www.linden-entdecken.de.