Top Listen

Die 10 höchsten Punkte der Stadt Hannover

Blick über die Eilenriede vom Waldhochhaus zum Telemax

Blick über die Eilenriede vom Waldhochhaus zum Telemax

Hannover ist nicht Main-hatten aber es gibt doch einige markante Punkte in der Skyline von Hannover. Ein paar Vergleichszahlen: Berliner Fernsehturm (368 Meter), Commerzbank Tower (259 Meter) und Ulmer Münster (161 Meter)

1. Telemax (282 Meter)

Die unangefochtene Nummer 1 in Hannovers Skyline ist der „Telemax“. Er ist der fünfthöchste Fernsehturm Deutschlands. 1992 hat er den alten „Telemoritz“ am Raschplatz abgelöst.

2. Telemoritz (141 Meter)

Der alte Fernsehturm am Raschplatz, im Volksmund Telemoritz genannt, dient jetzt der Firma Volkswagen Nutzfahrzeuge als Werbeträger.

3. Heizkraftwerk Linden (125 Meter)

Wegen seiner drei Kesselhäuser mit den markanten Schornsteinen wird das Werk im Volksmund „Drei warme Brüder“ genannt. Mit seiner Beleuchtung ist es im wahrsten Sinne des Wortes das Highlight im Stadtbild.

4. Neues Rathaus (100 Meter)

Ausblick vom Neuen Rathaus

Ausblick vom Neuen Rathaus

Auf Platz 4 folgt der erste öffentlich zugängliche und zugleich der bekannteste Ort der Stadt. So ziemlich jeder Hannoveraner und auch viele Besucher der Stadt sind schon mal mit dem Bogenaufzug zur Aussichtsplattform in der Kuppel gefahren.

Der Schornstein des Heizkraftwerk Stöcken ist übrigens ebenfalls 100 Meter hoch. Der Kühlturm und die Kesselhäuser nur etwa 80 Meter.

5. Marktkirche (98 Meter)

Auch der Turm der Marktkirche wird ab und an für Besucher geöffnet. Es ist die älteste Kirche der Stadt und der historische Mittelpunkt der ehemaligen Altstadt.

6. Bürohaus im Ihme-Zentrum (92 Meter)

Die Verwaltungszentrale von enercity im Ihmezentrum ist das höchste Bürogebäude in Hannover. Auch hier hat man eine fantastische Aussicht, zumindest wenn man als Besucher in die 20. Etage darf.

7. Bredero Hochhaus (91 Meter)

Das Hochhaus Lister Tor ist trotz seiner 23 Etagen einen Meter niedriger als das Ihmezentrum. Dafür liegen hier in der 17. bis 23. Etage die höchsten Wohnungen der Stadt.

8. Verwaltungsgebäude der Nord/LB (89 Meter)

Der futuristische Glaspalast der Nord LB am Aegidientorplatz wurde im Juni 2002 eröffnet. Aus der Mitte der Blockbebauung erhebt sich der 18-stöckige verschachtelte Turm.

9. Hermes Turm (88 Meter)

Der Hermesturm ist ein 1956 bis 1958 errichteter Aussichts- und Sendeturm auf dem Messegelände. Er ist inklusive Antenne und dem Logo der Hannover-Messe 88,8 Meter hoch.

10. Verwaltungsgebäude Nord der Deutschen Messe (82 Meter)

Am Nordeingang des hannoverschen Messegelände gelegen ragt mit 20 Etagen die Verwaltung der Messe in die Höhe. Ein markanter Punkt im südlichen Hannover.

Weitere interessante Orte unter den höchsten Punkte in Hannover

Kronsberg (63 Meter)

Der höchste Punkt des Kronsberges ist der Aussichtshügel mit einer Höhe von 118 Metern. Er überragt die durchschnittliche Höhe Hannovers um 63 Meter.

Ausblick von der Waterloosäule

Ausblick von der Waterloosäule

Waterloosäule (46 Meter)

Die markante Säule auf dem gleichnamigen Platz ragt nur bescheidene 46 Meter in die Höhe. Leider ist sie nur noch sehr selten für Besucher geöffnet. Im Inneren führt eine Wendeltreppe mit 189 Stufen bis zu der quadratischen Aussichtsplattform.

Wald-Hochhaus (36 Meter)

Über 184 Stufen gelangt man in der Waldstadion über das Blätterdach der Eilenriede. Auf einer Entdeckungsreise durch die verschiedenen Stockwerke könnt die Besucher die vielen unterschiedlichen Bewohner einer Eiche, von der Wurzel bis zur Baumkrone, näher kennenlernen.

Bildquellen:

  • Blick über die Eilenriede: www.hannover-entdecken.de
  • Ausblick vom Neuen Rathaus: www.hannover-entdecken.de
  • Ausblick auf die Innenstadt: www.hannover-entdecken.de
  • Gipfelkreuz: www.hannover-entdecken.de